Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime WAKANIM stellt Simulcast-Angebot für diesen Frühling vor

Insgesamt 19 neue Anime-Serien sind geplant

WAKANIM stellt Simulcast-Angebot für diesen Frühling vor

Während der Frühling mit Sonnenschein die Menschen nach draußen lockt, stellt WAKANIM sein Angebot vor, dass die Anime-Fans vor den Bildschirmen halten soll.

Unter anderem können sich die „Sword Art Online“-Fans auf das große Finale von „Alicization“ freuen. Die zweite Staffel „Kaguya-Sama: Love Is War“ stand bereits fest. Die emotionale Comedy-Story wird aber wieder für viele Klicks sorgen.

WAKANIM startet in den Frühling

„Gleipnir“ gehört zu den Serien, auf die die deutschen Fans sich bereits seit langem freuen, aber auch die Vater-Tochter-Geschichte „Kakushigoto“ wird die Zuschauer verzaubern, nicht umsonst ernennt WAKANIM die Serie zum Favoriten der Saison.

Lesen Sie auch:
Wakanim zeigt zweite Staffel von "Kaguya-Sama: Love is War?" im Simulcast

„Kaguya-sama: Love Is War?“ geht endlich in die nächste Runde. Die stolzen Verliebten Kaguya Shinoiya und Miyuki Shirogane tänzeln weiterhin umeinander herum. Die Frage, wer zuerst eine Liebeserklärung macht, sorgt für urkomische Situationen, die auch die anderen Schüler ausbaden müssen. Ab dem 11. April befasst sich „Kaguya-sama: Love Is War?“ wieder mit dem alltäglichen Wahnsinn des Schülerrats der Shuichiin Akademie.

Sword Art Online: Alicization - War of Underworld
Bild: 2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Ähnlich heiß ersehnt erweist sich die Fortsetzung „Sword Art Online – Alicization War of Underworld“. Das große Finale führt Kirito, Asuna, Alice und ihre Verbündeten wieder in die Underworld. Sie müssen alle Kräfte bündeln, wenn sie das Dark Teritory besiegen wollen. Ab dem 25. April erfahren die deutschen Fans, wie dieser Kampf ausgeht.

Rasant geht es auch in „Appare-Ranman!“ zu. Dort treffen der brillante, aber sozial etwas tollpatschige Ingenieur Sorano Appare und der furchteinflößende Samurai Isshiki Kosame aufeinander, der eigentlich ein ziemlicher Feigling ist. Beide nehmen zusammen am berühmten „American Transcontinental Race“ teil, das am 10. April bei WAKANIM startet.

Auch die „One-Piece“-Fans können sich wieder freuen. Denn dann starten nicht nur neue Kapitel des Wano-Land Arcs, sondern die Folgen erscheinen auch früher im Stream. Wer also wissen will, ob es den tollkühnen Helden gelingt, das Wano-Land von Kaido und dem Shogun zu befreien, der braucht nicht mehr lange zu warten.

Fortsetzung oder Neustart, was darf es sein?

Auch „Plunderer“ wartet mit einer aufregenden Story auf. Jeden Mittwoch geht die Reise des Schwertkämpfers Licht und seiner Gefährtin Hina weiter. Beide sind entschlossen, die Geheimnisse ihrer Welt aufzudecken, in der sich alles um Zahlen dreht. Diese entscheiden sogar über Leben und Tod.

Ein weiteres Highlight stellt die zweite Season von „Fruits Basket“ dar. Dort erfahren die Fans, wie die Geschichte der fröhlichen Tohru im Haus der Shigures weitergeht. Während sie langsam eine Beziehung zu Souma aufbaut, warten bereits weitere Tierkreiszeichen darauf, das Mädchen kennenzulernen.

Kakushigoto“ zieht den Zuschauer jeden Donnerstag ab 16:30 Uhr in seinen Bann. Der alleinerziehende Vater Goto Kakushi arbeitet als Mangaka und kümmert sich liebevoll um seine Tochter Hime. Die soll aber nicht erfahren, dass ihr Vater obszöne Manga zeichnet.

Die Geschichte von „ARTE“ hingegen entführt in die Zeit der Renaissance, in der eine Frau darum kämpft, als Künstlerin anerkannt zu werden. Kein leichter Kampf, den die Protagonistin Arte mit ihrer eigenen Art aber immer wieder angeht.

Der Anime Gleipnir läuft ab April bei Wakanim als Simulcast
Der Anime Gleipnir läuft ab April bei Wakanim als Simulcast

In „Gleipnir“ erfährt der Schüler Shuichi Kagaya, dass er sich in ein hundeartiges Monster mit gewaltigen Kräften verwandeln kann. Nur das Mädchen Claire kann in dieser Form eine Verbindung zu ihm herstellen. Wohin der Weg die beiden führt, erfahren WAKANIM-Fans jeden Sonntag.

Ab dem 9. April nimmt „The Millionaire Detective – Balance“ die Ermittlungen auf. Darin sagen zwei eher ungewöhnliche Ermittler dem Verbrechen den Kampf an. Der Millionär Daisuke Kanbe setzt auf eher unkonventionelle Ermittlungsmethoden. Da hat es sein Partner Haru Kato nicht leicht, vor allem, da dieser sowieso lieber allein arbeitet.

In „Listeners“ dreht sich alles um eine Welt ohne Musik und ein mysteriöses Mädchen mit einer Audio-Buchse. Während normalerweise Kämpfe mit den Fäusten ausgetragen werden, setzen die Kontrahenten hier auf heiße Beats und fetzige Rhythmen. Jeden Freitag kriegen die deutschen Zuschauer ordentlich was auf die Ohren.

In „Shachibato! President , It´s Time for Battle!“ erwarten Minato zahlreiche Dungeons, da plötzlich zahllose Portale am Himmel erscheinen. Minato, von seinen Freunden „President“ genannt, entwickelt sich jeden Sonntag zu einem echten Abenteurer und Helden.

Während Minare aus „Wave, Listen to Me!“ noch nicht genau weiß, was sie eigentlich machen will, ist allen anderen schnell klar, die Frau muss ins Radio. Denn ihre große Klappe und ungefilterten Meinungen müssen alle hören. Jeden Freitag um 20:25 Uhr geht Minare on Air.

In „Shironeko Project: Zero Chronicle“ sollte ein Pakt zwischen der Königin des Lichts und dem König der Dunkelheit eigentlich den Weltfrieden bewahren. Doch ein gebrochenes Versprechen sorgt für Zerstörung. Sieben besondere Runen könnten das verhindern, wenn sie denn rechtzeitig gefunden werden.

Sportlich geht es in „TAMAYOMI: The Baseball Girls“ zu. In der Baseball-Serie erweist sich die Mittelschülerin Yomi Takeda als Pitcherin, die allen anderen überlegen ist. Deswegen aber leider kaum bei ihren Mitspielern ankommt. In der Oberschule sieht sie ihre Freundin aus der Kindheit, Tamaki Yamazaki, wieder, die sie wieder zurück aufs Feld holen will.

Auch in „Diary of our Days at the Breakwater“ muss sich die Protagonistin Hina mit einer neuen Situation anfreunden. Das introvertierte Mädchen zieht mit ihrer Familie aus der Großstadt aufs Land, wo sie ihren Klassenkameraden Yuki besser kennengelernt als ihr anfänglich lieb ist, denn ehe Hina sich versieht ist sie Mitglied im Angler-Club.

„Gal & Dino“ sagt eigentlich alles, was man über diesen Anime wissen muss. Die junge Kaede ist eine GAL, die eines Tages in ihrem Zimmer einen kleinen Dino findet. Sie beschließt das Haustier der etwas anderen Art zu behalten. Auch die Pflege erweist sich als ziemlich einfach, denn das Tier liebt Essen, Fernsehen und Mode …

Sakura Wars – The Animation“ greift eine Geschichte auf, die sowohl für männliche als auch weibliche Zuschauer geeignet ist. Die Hauptfigur ist Sakura, Erbin einer Familie, deren Schicksal es ist, die Welt zu retten. In der Kaiserstadt entscheidet sich die Kämpferin den Hanagumi beitreten, einer Gruppe junger Frauen, die sich regelmäßig mit Dämonen herumschlagen müssen, die immer wieder die Stadt und das Land angreifen. Dabei setzen die Mädels auf mächtige Roboter.

In „A3!“ sieht sich die ehemalige Schauspielerin Tachibana damit konfrontiert, wie sie jetzt ihren Lebensunterhalt bestreiten soll. Das gescheitere Theater-Unternehmen Mankai könnte ihr Weg in die Zukunft sein, wenn es nur nicht so schwer wäre, eine neue Theatergruppe auf die Beine zu stellen. Hier steht der genaue Start-Termin noch nicht fest.

WAKANIM

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren