Anzeige
HomePopkulturAnimeSynchronsprecher erwirken einstweilige Verfügung gegen FilmConfect

Synchronsprecher erwirken einstweilige Verfügung gegen FilmConfect

Der Interessenverband der Synchronsprecher (IVS) gab heute bekannt, dass zwei Synchronsprecher eine einstweilige Verfügung gegen den Publisher FilmConfect erwirkt haben.

Die Verfügung richtet sich gegen die Behauptung des Publishers und ihren Geschäftsführer, dass die beiden Synchronsprecher vertragsbrüchig geworden sind.

Bereits vor Wochen bemängelten die beiden Synchronsprecher Franciska Friede und ihr Kollege Marcel Mann die schlechte Zahlungsmoral der TNT Media, einer Tochterfirma von FilmConfect Entertainment GmbH. Beide hatten sich geweigert wegen verspäteter Zahlungen weitere Termine für die Aufnahmen der Anime-Serie Danganronpa anzunehmen.

Der Publisher argumentierte wiederum, dass beide Synchronsprecher vertragsbrüchig geworden sind und das Marcel Mann eine Zahlung erhalten habe, allerdings nicht zu einem angesetzten Termin erschienen ist.

Die nun erwirkte einstweilige Verfügung besagt, dass FilmConfect diese Aussage nicht mehr tätigen darf. Bei einer Zuwiderhandlung seitens des Publishers droht ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten.

Quelle IVS

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen