• Popkultur

Anzeige

Yowamushi Pedal Darsteller Eiji Takigawa aus Krankenhaus entlassen

Der Schauspieler Eiji Takigawa gab vor wenigen Tagen auf seinem Blog bekannt, dass er aus dem Krankenhaus entlassen wurde. In einer Mitteilung berichtete er über seinen Krankenhausaufenthalt, vor allem erzählte er von einer Krankenschwester, mit der er sich anfreundete.

Er ließ in seinem Blogeintrag durchblicken, dass er durch seine lange Auszeit viel verloren hat, gleichzeitig aber viele neue Erfahrungen sammeln konnte. Takigawa erklärte gleichzeitig, dass er, trotz seiner Verletzung, seine Karriere nicht aufgeben werde.

Der Schauspieler dankte seiner Familie, seinen Freunden, den anderen Patienten der Klinik und seiner Agentur dafür, dass sie ihn in der schweren Zeit unterstützen und ihm halfen, nicht aufzugeben. Mit Physiotherapien und Training will er seine Kondition weiterhin verbessern.

Darüber hinaus verriet Takigawa, dass ein Dokumentarfilm über seine Erfahrungen bald im Fernsehen zu sehen sein wird. Sore demo, Mae e läuft heute um 21:00 Uhr auf dem BS SKY Perfect TV.

Bei Dreharbeiten verletzt

Eiji Takigawa verletzte sich im September 2017 bei den Dreharbeiten zur Realserie Yowamushi Pedal 2, in der er die Rolle des Juichi Fukutomi übernommen hatte, schwer. Seine Agentur teilte einen Monat danach mit, dass der Schauspieler sich bei dem Unfall eine schwere Rückenmarksverletzung zuzog.

Der 38-jährige Darsteller fuhr bei Dreh der Serie die Straße bergab in Richtung Fuefuki, als er in einer Rechtskurve mit dem linken Randstein kollidierte. Er erlitt bei dem Unfall Verletzungen am ganzen Körper.

Im März berichtete Takigawa in seinem Blog, dass er unmittelbar nach dem Unfall nicht in der Lage war, seinen Körper unterhalb des Kopfes zu bewegen. Erst im Laufe der Zeit erlangte er die Bewegungsfähigkeit seiner Gliedmaßen wieder und konnte in seinen Armen wieder Empfindungen wahrnehmen. Zu dieser Zeit musste er seinen Blogeintrag noch mit dem Mund schreiben.

In jüngster Zeit, genau am 27. September und danach am 8. Oktober, postete Takigawa kurze Videos in seinem Blog, die zeigen, dass er wieder anfängt, Gehen zu üben und auf Befehl seine Zehen bewegen kann.

Quelle: Nikkan Sports

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück