Association of Japanese Animations kündigt Anime Projekte für 2015 an.

    AJA
    AJA

    Die Association of Japanese Animations(AJA) kündige die Projekte für das Jahr 2015 an.

    Jedes Jahr sponsert die japanische Agency of Cultural Affairs junge Talente der Animebranche. So haben sie die Möglichkeit, in einem professionellen Umfeld ihrere Ideen umzusetzen.
    4 Projekte wurden ausgewählt und dürfen sich über ein Budget für die Umsetzung ihrer Ideen freuen.

    Die ausgewählten Projekte des Jahr:

    „Aki no Kanade“ (Aki’s Musikspiel)
    Director: Youhei Suzuki (The „Hentai“ Prince and the Stony Cat.)
    Producer: Yuji Matsukura (Witch Craft Works, Selector Infected Wixoss)
    Animation Production Producer: Atsushi Fujishiro (The „Hentai“ Prince and the Stony Cat., Golden Time)
    Animation Production: J.C. Staff

    „Robot Kaa-san“ (Robot Mom)
    Director: Yumiko Suda (Chibi Maruko-chan, Lady Georgie)
    Producer: Kenichi Hayafune (Chibi Maruko-chan)
    Animation Production: Synergy SP (Cross Game, Kirarin Revolution)

    „Ongaku Shōjo“ (Music Girl)
    Director: Ken’ichi Ishikura (Sakura Trick, Maria Holic)
    Producer: Norimitsu Urasaki (Sakura Trick, Sankarea: Undying Love)
    Animation Production: Studio DEEN (Bakumatsu Rock, Fruits Basket, Rurouni Kenshin)

    „Kumi to Tulip“ (Kumi and Tulip)
    Director: Makoto Tezuka (Black Jack)
    Producer: Yoshihiro Shimizu (Black Jack The Movie)
    Animation Production Producer: Mitsuaki Ooishi (Black Jack)
    Animation Production: Tezuka Productions

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime