Anzeige
HomePopkulturAT-X President Keisuke Iwata: Eine KI kann Menschen in der Anime Industrie...

AT-X President Keisuke Iwata: Eine KI kann Menschen in der Anime Industrie ersetzten

Keisuke Iwata, der Präsident des japanischen Anime TV-Netzwerks AT-X, sagte auf der Tokyo Digital Hollywood University am Dienstag, dass es denkbar wäre, Menschen in der Anime-Produktion durch eine KI zu ersetzten.

Anzeige

Keisuke Iwata
Keisuke Iwata

Er glaubt, dass es eine Möglichkeit gebe, dass eine KI die manuelle Animeproduktion ersetzten könnte. Menschliche Kreativität wird traditionell als Schlüssel für viele Prozesse gesehen, um einen Anime zu produzieren. Fortschritte in der KI-Technologie könnten jedoch diese Ansichten für zukünftige Produktionen ändern.

Lernen, das auf Algorithmen basiert um abstrakte Daten zu modellieren, ist eine Technik, die eine KI verwenden kann, um detaillierte Ergebnisse zu produzieren. Das Ergebnis  wird sich nicht von menschlicher Arbeit unterscheiden.

Bereits Microsoft und die Bank ING arbeiteten an einem gemeinsamen Projekt, bei dem eine KI 346 Gemälde analysierte, um Kunstwerke im Stil des 17. Jahrhundert zu schaffen.

Anzeige

In der Zukunft könnte eine ähnliche Technologie verwendet werden, um Anime zu analysieren. So könnte eine KI den Stil nachahmen. Iwate glaubt, dass eine KI durchaus mit der menschlichen Kreativität konkurrieren kann.

Anzeige
Anzeige