• Popkultur
Home Popkultur Atlus startet Persona-Konzert Homepage

Atlus startet Persona-Konzert Homepage

Atlus hat eine Homepage zu dem geplanten Persona-Konzert zur Serie in Japan gestartet, die einige Informationen bekannt gibt.

Erst vor Kurzem hat Atlus bekannt gegeben, dass sie ein Konzert zu ihrer Rollenspiel-Serie Persona veranstalten werden. Dieses wird am 2. August 2017 in der Yokohama Arena in Japan stattfinden. Das Konzert trägt den Namen Persona Super Live P-Sound Bomb!!! 2017 ~Witness the Harbor’s Crimes!~. Auf der Seite wird eine Illustration der Hauptcharaktere von Persona 3, 4 und 5 gezeigt, die von Shigenori Soejima gezeichnet wurde.

Zusätzlich gibt es auf der Homepage auch Informationen zu den Tickets der Veranstaltung. Bisher ist noch nicht bekannt, ob Atlus während diesem Konzert auch neue Informationen zur Persona-Reihe preisgibt. Allerdings haben viele Fans die Hoffnung, dass der Publisher etwas Entsprechendes vorbereitet hat. Immerhin hat Atlus selbst vor Kurzem einige Domains angemeldet, die auf weitere Persona-Titel hindeuten könnten.

Persona-Konzert 178298
© Atlus

Im neusten Persona Teil übernimmt man die Kontrolle über einen Charakter, dem ein Verbrechen zur Last gelegt wird. Doch Euer Protagonist selbst behauptet, dass er dieses nicht begangen hat. Durch diese Anschuldigung ist er allerdings gebrandmarkt und muss seine Vergangenheit verleugnen. Nur so kann er weiteren Ärger in der Gesellschaft vermeiden. Doch nach einer kurzen Zeit stellt er fest, dass er eine übernatürliche Gabe besitzt, die ihn in das sogenannte Metaverse reisen lässt. Im Metaverse bekämpft der Protagonist, gemeinsam mit anderen Außenseitern, die dunkeln Schatten im Inneren der Menschen. Wer nun Spaß an dem Rätselspiel gefunden hat, kann es sich auf Amazon für die Playstation 3 und die Playstation 4 bestellen.

Quelle: Gematsu

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Japan will Schiedsverfahren gegen Südkorea

Sharing: Damit möchte Japan die Frage der Schadenersatzansprüche von ehemaligen koreanischen Zwangsarbeitern ein für alle Mal klären.Die japanische Regierung will die Kriegsarbeiterfrage mit Südkorea...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück