• Popkultur

Anzeige

Bandai Namco, Koei Tecmo und Arc System Works wünschen ein frohes neues Jahr

Das neue Jahr hat begonnen und Bandai Namco, Koei Tecmo und Arc System Works wünschen den Fans ganz persönlich ein frohes neues Jahr.

Während sich manche noch von der gestrigen Party erholen, arbeiten andere schon wieder fleißig. Auch in diesem Jahr planen zahlreiche Entwickler und Publisher große Projekte, welche die Fans weltweit begeistern sollen. Dennoch ließen einige Firmen es sich nicht nehmen, ihren Fans einen ganz individuellen Neujahrsgruß zukommen zu lassen.

Den Anfang machte Bandai Namco mit einem kurzen Video, in dem man das festlich geschmückte Foyer des Firmengebäudes und einige wichtige Entwickler sieht. Aboa Miyazaki (My Hero Game Project), Kazumasa Habu (Digimon Story: Cyber Sleuth Hacker’s Memory), Motohiro Okubo (SoulCalibur VI), Koji Nakajima (One Piece World Seeker), Yosuke Futami (Sword Art Online: Fatal Bullet), Noriaki Niino (Naruto to Boruto: Shinobi Striker), Tomoko Hiroki (Dragon Ball Fighter Z), sowie Keita Iizuka (Producer von Code Vein) und Hiroshi Yoshimura (Director von Code Vein) wünschen den Fans auf besonders charmante Art ein frohes neues Jahr.

Arc System Works grüßt die Fans mehr auf die traditionelle Art, hält aber im Video noch eine Überraschung bereit. 2018 wird für das Studio ein großes Jahr. Die Reihe Blazblue feiert den 10. Geburtstag, Guilty Gear hat sein 20. Jubiläum und das Studio selbst wird 30 Jahre alt. Deswegen wird es im Mai ein großes Event mit einer neuen Ankündigung geben.

Auch Koei Tecmo lud ein Video hoch, in dem viele Spiele zu sehen sind, die 2017 veröffentlicht wurden. Neben NiOh und Atelier Firis: The Alchemist and the Mysterious Journey, wird auch Dead or Alive 5 gezeigt, welches sehr zur Trauer der Fans ohne Weiteres eingestellt wurde.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück