• Popkultur

Anzeige

»GoForIt!« – Manga-Test

Am 28. Juli publizierte CARLSEN MANGA! den Startband zu Christina Plakas neuem Werk GoForIt!. Bekannt ist die Zeichnerin bereits mit Titeln wie Herrscher aller Welten und Kimi he – Worte an dich!. Die Geschichte von GoForIt! verbindet Romantik mit einem Sportthema: nämlich Volleyball. CARLSEN MANGA! schenkt euch in Ausgabe 1 zwei Farbseiten und das Buch kommt in japanischer Leserichtung. Was die ersten sechs Kapitel zur Hauptstory für euch parat halten, dem geht Sumikai in dieser Rezension auf den Grund. 

Anike ist Teil der Mädchen-Volleyballmannschaft, die regelmäßig mit jener der Jungen trainiert. Das Mädchen ist daher von schönen Spielern umgeben, beispielsweise ihr Schwarm Victor. Doch Anike hat ein Problem: Sie sucht einen Ersatzspieler für die Jungenmannschaft. Ein Glück, dass das Mädchen in dem brasilianischen Austauschschüler Jona ein Volleyballass entdeckt und diesen für das Team gewinnen möchte. Doch der Junge ist nach einer Trainingseinheit völlig unbegeistert, meint überheblich, die Spieler wären nicht auf seinem Level. Das möchte Anikes Bruder Benni, der seine Worte zufällig mithörte, nicht einfach so auf sich sitzen lassen und fordert Jona zu einem Duell heraus …

Hauptschauplatz in Christina Plaka GoForIt! ist die Volleyballhalle in einem deutschen Städtchen. Die Mangaka rückt das Sportthema in den Vordergrund, allerdings bringt sie nebenbei eine anbahnende Romanze ins Spiel. Hauptakteure in der Story sind die selbstbewusste Anike und der großschnauzige Jona, deren Zusammenspiel dem Leser durchaus Freude bereitet. Jedoch stellt Christina noch weitere hauptsächlich männliche Figuren vor, von denen Anikes Bruder Benni und ihr anfänglicher Schwarm Victor erwähnenswert sind.

Die Mangaka bediente sich in GoForIt! an einigen Shojo-Klischees beziehungsweise altbekannten Elementen aus Sport-Mangas. Ein Beispiel wäre hier die Anfangsszene, in der die Protagonistin »mal wieder zu spät zur Schule kommt«. Ist wahrscheinlich der Shojo-Klassiker schlechthin. Dass ein einstiges Teammitglied der Volleyballmannschaft quasi durch ein anderes vorläufig ersetzt wird oder beispielsweise Verletzungen ins Geschehen eingebracht werden, um Dramaturgie zu erzeugen, sind typische Sport-Manga-Merkmale. Letzteres führt im Verlauf von Band 1 nicht nur dazu, dass sich die Protagonistin zurück aufs Spielfeld katapultieren möchte, sondern es bringt sie ebenfalls Jona ein Stückchen näher, was aber zu einen weiteren Konflikt mit Benni führt.

Der Storyablauf bewegt sich im Slice-of-Life-Bereich, jedoch läuft er insgesamt betracht nicht ganz realitätsnah ab. Die Mangaka inkludierte Fanservice – beispielsweise ein wenig nackte Haut seitens der männlichen Figuren – und wie es sich für eine Romanze gehört Knistermomente. Finde ich selbstverständlich nicht verkehrt, nur beides wirkte meiner Meinung nach an manchen Stellen falsch platziert beziehungsweise etwas willkürlich hineingeworfen.

Christina verfügt über einen sehr eigenen Zeichenstil, besonders was die Nase- und Mundregion der Charaktere angeht. Dieser mag sicherlich nicht jedermanns Geschmack entsprechen, dennoch besitzen ihre Designs Wiedererkennungswert. Und so soll es schließlich sein! Nicht immer stimmen die Proportionen der Figuren, dennoch sind sie hübsch anzusehen. Auffällig ist ebenfalls, dass die Zeichnerin auf Rasterfolie verzichtet – der Schwarz-Weiß-Ton dominiert demzufolge.

Christina Plakas GoForIt! Band 1 startet mit Elementen, die sich Fans von Romance- sowie Sport-Mangas erhoffen, bleibt dabei aber eher im seichten Bereich. Die Story greift durchaus das eine oder andere Klischee aus den beiden genannten Genres auf. Insgesamt empfand ich den Ablauf des Geschehens ein wenig zu vorhersehbar, wodurch der Spannungsbogen verloren geht. Jedoch punktet das Werk mit seinem unterhaltsamen Figurenzusammenspiel – insbesondere zwischen Jona sowie Anike – und einem individuellen Charakterdesign. Romance- und Sport-Manga-Leser, die sich von deutschen Eigenproduktionen nicht abgeneigt fühlen, sollten dem Startband eine Chance geben.

Wir bedanken uns bei CARLSEN MANGA! für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu GoForIt!, Band 1.

Details

Titel: GoForIt!, Band 1
Mangaka: Christina Plaka
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: CARLSEN MANGA!
Genre: Romantik
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Preis: 6,95 €
Bestellen: [amazon chan=animey&asin=3551778493]

© Christina Plaka / Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2015

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück