• Popkultur
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home Popkultur Code Geass – 10-Jahres-Plan angekündigt – "Lelouch of the Re;surrection" Teil von...
Anzeige

Code Geass – 10-Jahres-Plan angekündigt – „Lelouch of the Re;surrection“ Teil von Phase 1

2 Jahre sind seit der Ankündigung der drei Recap-Filme mit alternativem Ende und deren Fortsetzung Code Geass: Lelouch of the Re;surrection vergangen, passend zum Kinostart in den USA des somit vierten Films erscheinen weitere Informationen zum neuen Gesamtplan zum Franchise.

Der Produzent des Films, Kōjirō Taniguchi, verkündete letzten Monat auf dem Sakura-Con-Event, dass die Filme die erste Phase eines 10-Jahres-Plans sind. So können sich Fans noch über weitere Titel freuen, in welcher Form wurde aber nicht verraten. Die Planung der zweiten Phase ist noch nicht beendet, allgemein sollen aber verschiedene Typen von Medien veröffentlicht werden. Es ist also ungewiss, ob die Wahl auf Manga, Anime, Spiele oder noch weitere Medienarten fällt bzw. in welcher Kombination dieser Arten.

Filmtrilogie negiert nicht die Anime-Serie

Bei der Erwähnung eines alternativen Endes mussten bestimmt einige Fans erst einmal schlucken, die entstandenen Befürchtungen entkräfteten der Autor Gorō Taniguch und der Regisseur Ichiro Okouchi jedoch. Beide führten bereits Regie bzw. das Drehbuch bei der Original-Anime-Serie Code Geass: Lelouch of the Rebellion und Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2.

Okouchi erklärte in seinem Post zur Ankündigung des neuesten Films, dass er bei der Entstehung der TV-Serie plante, die Geschichte um Lelouch mit der letzten Episode zu beenden. Doch der dritte Film der neuen Recap-Reihe entwickelte sich anders. Es handelt sich diesmal um kein Ende, sondern um einen neuen Anfang.

Taniguchi fügte hinzu, dass die Ereignisse der Filmtrilogie keine einfache Negation der Anime-Serie sind, sondern eine Vielzahl an neuen möglichen Ereignissen aufzeigen.

Code Geass: Lelouch of the Re;surrection wurde ab dem 9. Februar in 120 japanischen Kinos gezeigt, erreichte dabei zu Beginn den 5. Platz der Kinocharts und spielte während der gesamten Laufzeit 286,65 Millionen Yen (ca. 2,3 Millionen Euro) ein. In Nordamerika wird der Film vom Publisher FUNimation seit dem 5. Mai in den Kinos gezeigt. Alle bisherigen Filme sind in Deutschland weder erhältlich noch angekündigt.

In Deutschland ist der Anime und die 5-teilige OVA-Reihe bei Kazé erschienen und auf Anime on Demand und Netflix verfügbar.

Quelle: Sunrise panel at Sakura-Con, Funimation’s Twitter account

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück