Ende Januar publizierte Kazé das erste von insgesamt vier Volumes zum Anime Coppelion auf DVD sowie Blu-ray. Dieser basiert auf den gleichnamigen Seinen-Manga aus der Feder von Tomonori Inoue. AnimeY warf für euch einen Blick in die Blu-ray-Version. Was die zukunftsvisionäre Katastrophengeschichte zu bieten hat, das erfahrt ihr in dieser Review. 

Die Hauptstadt wurde vor vielen Jahren durch eine Katastrophe stark kontaminiert und gilt als verlassener Ort. Normale Menschen können sich dort nicht ohne Schutzkleidung hinbegeben, doch ein Gespann bestehend aus drei Mädchen ist dies problemlos möglich, denn sie sind »Coppelion«. Dank Genmanipulation wurde ihr Körper widerstandsfähiger. Ibara, Taeko und Aoi haben von der dritten Division der militärischen Sondereinheit den Auftrag bekommen, Notsignalen nachzugehen, die von Überlebenden abgegeben wurden, was nicht ungefährlich ist. Zwar »erschuf« man sie einzig für diese Mission, doch in den Mädchen macht sich die Angst breit, zur Marionette zu werden.

Nach und nach decken die Coppelion die Gegebenheiten in der verlassenen Hauptstadt auf. So erfahren sie von einem »Versorger«, der eine Gruppe Überlebender anführt. Auch kommen die Mädchen dem Geheimnis auf die Spur, was einst die nukleare Katastrophe verursacht hat …

Die Story von Coppelion geht auf die Folgen einer nuklearen Katastrophe ein, regt in dem Punkt zum Nachdenken an. Der Zuschauer verfolgt drei genmanipulierte Mädchen dabei, wie sie in einer verseuchten Stadt Überlebende retten und die Gegebenheiten ergründen. Das geschieht auf Volume 1 in sehr langsamen Schritten. Die Story tut sich etwas schwer an Spannung zu gewinnen und Entwicklung zu zeigen, da die Macher sich die Zeit nehmen, dem Zuschauer die Umgebung und deren Umstände näherzubringen. Neben den abenteuerlichen Angelegenheiten in der Stadt kommt es zu kleineren Auseinandersetzungen. Die drei Coppelion-Mädchen sind charakterlich unterschiedlich, kombiniert werden hier aber dennoch gewisse Stereotypen. Der Zuschauer bekommt mit Aoi eine kindliche Frohnatur, mit Taiko die Vernünftige und Ibara verkörpert die Rebellische.

Coppelion basiert auf Tomonori Inoue gleichnamigen Seinen-Manga, der seit 2008 in Japan erscheint. Dieser umfasst aktuell 22 Bände und ist noch nicht abgeschlossen. Angekündigt wurde die Anime-Adaption zu Coppelion im September 2010. Durch die nukleare Katastrophe in Fukushima Daiichi vom 11. März 2011 verzögerte sich die Produktion. Erst 2013 nahm Studio GoHands die Arbeit wieder auf und der Anime ging noch im selben Jahr in Japan an den Start.

Disc

Das erste Volume der Blu-ray-Edition von Coppelion inkludiert die Folgen 1 bis 4. Diese kommen im Format 1920 x 1080 p und Sound DTS-HD MA 2.0, demzufolge wird euch HD-Qualität geboten. Es liegt die deutsche und japanische Tonspur vor. Auswählbar sind Untertitel in ersterer Sprache.

Die deutschen Sprecher wurden nach meinem Geschmack passend gewählt und agieren ausdrucksstark. Wer jedoch die japanischen Seiyu kennt, der mag sich anfangs mit Birte Baumgardt alias Ibara Naruse schwer tun, da diese sehr feminin klingt, dagegen erscheint Haruka Tomatsus Stimme jugendlicher. Für mich persönlich aber kein großes Manko. Insgesamt empfinde ich die deutsche Synchronisation als gelungen, sodass diese durchaus empfohlen werden kann. In den Rollen der anderen beiden Coppelion-Mädchen hört ihr Winnie Brandes und Rieke Werner, deren Stimmfarbe jene der Originalbesetzung (Kana Hanazawa und Satomi Akesaka) sehr nahe kommt.

Die Animation besticht mit kräftigen Farben, filigranen und beweglichen Hintergrundkulissen sowie einem attraktiven Charakterdesign. Der Detailgrad ist bei den Backgrounds sehr überzeugend. So ziehen beispielsweise Wolken im Hintergrund entlang, während die Charaktere agieren. Auch das Schattenwerfen, die vielen unterschiedlichen Farbtöne und der Echtheitsgrad der Umgebung (Straßen, Wiesen, Häuser und so weiter) sprechen positiv für sich. Als Manko empfinde ich allerdings die Outlines der Charaktere, welche während einer Szene auch mal von überaus dick auf dünn wechseln. Bei detaillierten Hintergründen haben die kräftigen Linien sicherlich eine unterstützende Wirkung, was das Hervorheben der Figuren angeht. Auf eher einfarbigen sowie weniger filigranen Kulissen schaut das jedoch nicht ansprechend aus.

Sowohl der Theme-Song für das Intro als auch Ontro stammen von angela. Lauten tun diese Angel und Toku Made. Ersteres entpuppt sich für mich als attraktiveres Lied. Der Soundtrack zum Anime selbst ist weniger erwähnenswert.

Bonus & Verpackung

Dem ersten Volume von Coppelion ist lediglich ein 24-seitiges Booklett beigefügt, das Informationen zur Serie und deren Charaktere parat hält.

Die Disc selbst liegt in einer standardisierten Amaray-Hülle, auf der das unschöne FSK-Zeichen prangert, welches aber mittels Wendecover oder unter einer Papphülle verschwindet. Auf der Rückseite stehen wie immer die technischen Details und eine Zusammenfassung der Handlung.

Die Story kommt in Coppelion Volume 1 noch nicht so recht in Fahrt, sie regt jedoch dank der Nuklearkatastrophenthematik zum Nachdenken an. Bleibt abzuwarten, ob es in der nächsten Ausgabe zu spannenden Entwicklungen kommt. Dafür begeistert Studio GoHands in seiner Animation mit filigranen sowie lebendigen Kulissen. Negativ sticht für mich lediglich der ständige Wechsel der Outlines von dünn auf dick bei den Charakteren ins Auge. Die deutsche Synchronisation kann sich insgesamt hören lassen, sodass das Ansehen auch mit dieser zum Vergnügen wird. Coppelion empfehle ich jenem, der Abenteuergeschichten mit einigen Action- und Science-Fiction-Elementen mag.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu Coppelion, Vol. 1 von Kazé zur Verfügung gestellt.

Details

Titel: Coppelion, Vol. 1
Originaltitel: コッペリオン (Coppelion)
Produktionsjahr: 2013
Genre: Abenteuer, Comedy, Drama, Mystery, Science Fiction
Animationsstudio: GoHands
Regisseur: Hiromitsu Kanazawa, Susumu Kudo
Publisher: Kazé
Länge/Episoden: Episode 1-4, 100 Minuten
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Ton: DTS-HD MA 2.0
FSK: 12
Preis: circa 23,99 €
Bestellen: [amazon text=ASIN: B00OW4788C&asin=B00OW4788C]

© Tomonori Inoue • Kodansha © Coppellion Committee
© 2015 VIZ Media Switzerland SA