• Popkultur
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home Popkultur Cover Corporation stellt neues virtuelles Idol vor
Anzeige

Cover Corporation stellt neues virtuelles Idol vor

In Japan wie auch im Rest der Welt gewinnen virtuelle Idole immer mehr an Popularität. Die Firma Cover Corporation schickt nun mit AZKi ihr eigenes virtuelles Idol ins Rennen.

AZKi singt aktuell Emo- und Rocksongs. Ihr erster veröffentlichter Song heisst „Hikari no Machi“, der auf Youtube, Spotify, Apple Music und diversen anderen Musik-Apps verfügbar ist. Der Song wurde vom Team Scramble geschrieben, das bisher unter anderem Songs für japanische Idolgruppen wie BiSH, BiS, Gang Parade und weitere Gruppen komponierte.

Virtuel AZKi

Bis jetzt wurden sechs Songs von AZKi veröffentlicht. Die Songs gibt es in zwei unterschiedlichen Musikstilen, die jeweils von zwei verschiedenen Versionen von AZKi gesungen werden. Den Song im Rockstil singt AZKi Black, während der Popstil von AZKi White gesungen wird. So wird der Song „Hikari no Machi“ von AZKi Black gesungen. Ihr aktuellster Titel „Starry Regrets“ singt dafür wiederum AZKi White.

AZKi ist eine virtuelle YouTuberin und virtuelle Sängerin, die im November 2018 das Licht der virtuellen Welt erblickte.

In der Hintergrundgeschichte des Charakters heißt es:
„Im November 2018 wurde sie in die virtuelle Welt reinkarniert, in der sie kommunizieren und eine neue Welt durch die virtuelle Welt erschaffen möchte.“

Ihren großen Durchbruch feierte sie am 14. Februar 2019, seitdem wird sie durch die „Agency of Virtual Talents“ repräsentiert. AZKi ist für immer 18 Jahre alt und hat am 1. Juli Geburtstag. Ihre Hobbys sind Musik und Zeit im Internet verbringen. Ihrem YouTube Channel folgen inzwischen schon über 48.000 Abonnenten.

Virtuel AZKi - -"Hikari no machi" Artwork
-„Hikari no machi“ Artwork

Cover Corporation ist eine Unterhaltungsfirma, die sich auf den Vertriebsservice von Produkten und Live-Vertriebsservice spezialisiert hat. Ihre Vision ist es, mit der VR/AR- Technologie die Fans auf der ganzen Welt mit virtuellen Talenten aus Japan zu begeistern. Ihre Charakterdesigns werden hierbei von einem bekannten Illustrator entworfen. Das Besondere ist, dass Cover Corporation aktiv ihre Praktikanten miteinbezieht. Die sogenannten VTuber werden am meisten von jungen Japanern angesehen und ebenjene Praktikanten verstehen somit, laut der Firma, die Bedürfnisse der Zuschauer am besten, weshalb sie ein aktiver Teil der Firma darstellen.

Quelle: Pressemitteilung

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück