Laid-Back Camp
Bild: Afro, Houbunsha / C-Station / Yuru Camp△ Anime Production Committee

Laid-Back Camp wurde durch den Anime sehr beliebt und brachte in Japan bereits viele Menschen dazu, campen zu gehen.

Die Präfektur Yamanashi profitiert besonders durch die Beliebtheit des Anime, denn die Besucherzahlen für die Orte, die im Anime eine Rolle spielten, haben sich verdreifacht.  Allerdings kommen nicht nur Menschen aus Japan, auch aus Korea und Taiwan möchten Menschen das Campen ausprobieren.

Besonders beliebt ist der Kōan Campground, die Besitzer des Platzes sagten einem japanischen Magazin, dass es im Winter sehr kalt dort ist und die Anlage normalerweise nur sehr wenig Besucher hat. Doch dank des Anime sind nun dreimal so viele Camper zu Gast als noch im Vorjahr.

Laid-Back Camp
Bild: Afro, Houbunsha / C-Station / Yuru Camp△ Anime Production Committee

Auch der Campingplatz am Ufer des Motosu-Sees erlebte einen Boom. Das Personal des Campingplatzes Suimeisō sagte, dass sie im Winter eigentlich selten Besucher haben, aber in diesem Jahr war an jedem Wochenende etwas los.

Bereits im Februar berichtete die TV-Sendung YBS Wide News darüber, dass sich viele Fans aufgemacht haben um in der Nähe des Mount Fuji zu campen.

Team des Anime ging auf Winter-Camping-Tour

Auch das Team des Anime unternahm eine Winter-Camping-Tour um sicherzustellen, dass die Serie ein hohes Maß an Authentizität haben wird.

Laid-Back Camp startete am 4. Januar und lief bei Crunchyroll als Simulcast.

Afro startete den Manga im Jahr 2015 und Houbunsha gab im Februar 2017 den dritten Band der Reihe heraus. Afro zeichnet aktuell zudem den 4-Panel-Manga Puella Magi Homura Tamura für Houbunshas Manga Time Kirara Magica-Magazin. Dieser inspirierte bisher drei Ausgaben.

Die Geschichte folgt zwei jungen Frauen. Rin liebt es, allein an Seen zu campen, die eine grandiose Aussicht auf Mt. Fuji bieten. Nadeshiko geht wiederum gerne auf Radtouren auf denen sie Mt. Fuji betrachten kann. Die zwei begegnen sich, begeben sich auf Camping-Reisen, essen zusammen Ramen und genießen die Landschaft.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here