Death Note – neuer Live Action Film wird nicht jugendfrei sein

    Film wird nicht jugendfrei sein

    © Tsugumi Oba,Takeshi Obata / Shueisha © DNDP, VAP, Shueisha, Madhouse
    © Tsugumi Oba,Takeshi Obata / Shueisha © DNDP, VAP, Shueisha, Madhouse

    Der Produzent Roy Lee sagte der Newsseite Collider, dass der neue Death Note Film das R-Rating von der MPAA erhalten wird.

    R-Rating bedeutet, dass der Film keine Jugendfreigabe hat, bei uns mit FSK 18 vergleichbar.

    Lee sagte auch, dass der Film offiziell noch kein grünes Licht erhalten hat, er sei sich aber ziemlich sicher, dass die Produktion in diesem Jahr noch beginnen wird.

    Begannt ist bereits, dass Adam Wingard für den Film unterschrieben hat und Nat Wolff und Margaret Qualley die beiden Hauptrollen spielen werden. Jeremy Slater arbeitet an aktuell an dem Drehbuch.

    Der neue Film wird von Warner Brothers produziert und im Ausland gedreht.

    QuelleCollider
    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime