Der Termin für den dritten Band von Martina Peters‘ Tempest Curse steht: Bis zum 29. September 2015 müssen Fans Geduld beweisen. Wer sich auch ansonsten alle anderen Printveröffentlichungen der Zeichnerin schon längst zu Gemüte geführt hat und nach Lesestoff Ausschau hält, findet vielleicht mit einem älteren Werk der Künstlerin einen netten Zeitvertreib.

Das Projekt Little Red Riding Hood, welches, wie der Titel bereits verrät, die klassische Rotkäppchen-Geschichte adaptiert – aber in einem modernen, düsteren Setting -, erschien 2009 online auf Comicstars. Die Webseite ist mittlerweile offline.  Seit Kurzem können Fans aber wieder in den Genuss der 60 Seiten umfassenden Handlung kommen, da Martina Peters sie auf Animexx hochgeladen hat (siehe Quelle für den Link). Verglichen zu ihren anderen Werken, weist Little Red Riding Hood eine stärkere Tendenz Richtung Comichaftem auf. Den Leser erwartet wenig Text, dafür eine bildsprachlich intensive Atmosphäre. Der Inhalt wird folgendermaßen beschrieben:

»Eigentlich hätte sie den nächsten Bus zu ihrer Großmutter nehmen sollen. Aber als Rotkäppchen vor dem Fernseher die Zeit vergisst, nimmt das Drama seinen Lauf: Mitten in der Nacht läuft sie durch die dunklen Straßen einer Großstadt und begegnet dem bösen Wolf …

Märchen, Mord und Missbrauch – Martina Peters Rotkäppchen ist eine moderne, finstere Adaption des Klassikers.«

Quelle: Animexx

fallenshadow
Passionierte Liebhaberin der deutschen Manga-Zeichner-Szene, Manga über Anime Stellerin, es darf auch mal ein amerikanischer Comic sein, Avocado Makis sind lecker, liebt Regentage, zu faul Haare schneiden zu lassen, Mathe ist easy, Tofu ist mein Fleisch