Disney kündigt Ghost in the Shell für den 14. April 2017 an

    Ghost in the Shell
    Ghost in the Shell

    In der letzten Zeit gab es immer mehr Informationen über eine Hollywood Verfilmung von Ghost in the Shell.

    Disney kündigte nun den Film nur für den 17. April 2017 an. Im Vorfeld wurde schon berichtet, dass Scarlett Johansson die Hauptrolle übernehmen wird. Ebenfalls steht schon länger fest, dass Rupert Sanders ebenfalls eine Rolle im Film übernehmen wird, das Drehbuch wird von William Wheeler geschrieben, die Rolle des Produzenten wird Avi Arad übernehmen.

    Disney´s Touchstone Pictures kündigte 2009 das erste mal an, dass sie an einer Adaption von Masamune Shirow´s Manga Ghost in the Shell arbeiten.

    2008 berichtete das Hollywood Magazin Variety, dass Universal und Sony hatten eigentlich das Studio Production I.G. ins Auge gefasst, sich dann aber für Dreamworks entschieden. Mitbegründer Steven Spielberg ist Feuer und Flamme für das Projekt. In einem Zitat sagte der Regisseur, dass Ghost in the Shell sein absoluter Lieblingsmanga sei und das Projekt voller Begeisterung bei Dreamworks aufgenommen wurde.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime