Mari-Mari druckt „Demons Tear“ und verschiebt „DreamDancer“

    Demons Tear ist ein altes Manga-Projekt aus 2010

    Wie die deutsche Manga-Zeichnerin Mari-Mari vor Kurzem verlautbarte, erscheint DreamDancer Band 2 doch nicht zur DoKomi, dafür lässt sie Demons Tear drucken.

    Die Verschiebung der Veröffentlichung vom zweiten Band des selbstpublizierten Boys-Love-Manga DreamDancer ergibt sich aus einem zeitlichen Rückstand beim Zeichnen der Seiten. Ein neuer Erscheinungstermin wurde nicht verraten. Leser können frühestens im Juni auf eine Printversion des zweiten Bandes hoffen. Genauere Angaben folgen beizeiten.

    Vorbestellungen zu DreamDancer Band 2 (bei denen ebenfalls Band 1 mitbestellt werden kann bei Bedarf) sind, nachdem eine frühere Vorbestellphase Ende Februar endete, nun wieder möglich. Informationen zur Aufmachung des Titels können unserem alten Artikel zu DreamDancer Band 2 entnommen werden.

    Pünktlich zur DoKomi 2016 (30. April und 1. Mai) erscheint dagegen ein anderer selbstpublizierter Manga aus der Feder von Mari-Mari und zwar der Einzelband Demons Tear. Auch dieser Titel kann ab sofort vorbestellt werden. Auf der Vorbestellseite findet sich ein Link zur Online-Version des Dojinshi auf Animexx.

    Demons Tear ist ein altes Werk von Mari-Mari in den Genres Fantasy, Drama und Romantik, welches 2010 für den Nixenblut Verlag entstand. Jedoch schloss der österreichische Verlag seine Pforten vor Fertigstellung des Manga. Seitdem führte Demons Tear ein eher beschauliches Dasein in der Versenkung, bis 2015 der Online-Upload auf Animexx erfolgte und nun auf Fanwünsche hin erstmals ein Print für fünf Euro (zzgl. Porto bei Versand) herauskommen soll.

    Inhaltlich beschreibt Mari-Mari Demons Tear mit den folgenden Worten:

    „So, so, es gibt also doch Dämonen, Geister und Teufel? Wie, und Engel auch noch? Ja, und das Ghost Demon Research Center, kurz Center, erforscht sie bereits!

    Als Kiras Vater für Center rekrutiert wurde, kamen die 17-Jährige und ihr kaffeesüchtiger Vater nach Europa zum Hauptsitz. Dort werden die Geisterdämonen, die durch einen Riss in den Dimensionen plötzlich in unsere Welt strömen, erforscht. Alles läuft normal, und Kiras Alltag ist langweilig wie eh und je, bis sie Ray begegnet, der sich doch tatsächlich als waschechter Dämon outet. Und mir nichts dir nichts, geht es rund, und Kiras Leben ist fortan alles andere als langweilig! Gefühlschaos, Dämonen und lauter gemeine Menschen, die nichts Gutes im Schilde führen, wie der stinkreiche Geschäftsmann Hector van Crow. Ob Kira es schafft, Ray vor Center zu retten und ihm ihre Liebe zu gestehen …?“

    Besucht Mari-Mari auf ihrer Facebook-Künstlerseite, um stets auf dem aktuellen Stand über ihr zeichnischern Schaffen zu sein.

    QuelleMari-Mari auf Facebook
    fallenshadow
    Passionierte Liebhaberin der deutschen Manga-Zeichner-Szene, Manga über Anime Stellerin, es darf auch mal ein amerikanischer Comic sein, Avocado Makis sind lecker, liebt Regentage, zu faul Haare schneiden zu lassen, Mathe ist easy, Tofu ist mein Fleisch