Dragon Ball Z Box 05 – DVDonTest

Hierzulande gehört die Dragon Ball-Reihe neben Sailor Moon zu jenen Kult-Serien, welche die Anime- und Manga-Szene prägte. Nachdem wir bereits einen Blick auf Box 2 bis 4 geworfen haben, folgt nun die fünfte. Im Juni 2010 publizierte Kazé dieses DVD-Set im deutschsprachigen Raum, auf dem ihr die Episoden 139 bis 164 auf fünf Discs verteilt findet. Wie gehabt kommt das Action-Spektakel nur mit deutscher Tonspur, was der Unterhaltung aber nach wie vor nicht schadet. Womit Dragon Ball Z Box 05 zu begeistern weiß, lest selbst!

Dr. Gero ist entkommen. Während Vegeta ihn immer noch hinterherjagt und sich ärgert, den Cyborgs unterlegen gewesen zu sein, bringen Son Gohan, Trunks, Chichi, Yamchu und Krillin den angeschlagenen Son Goku in Sicherheit, denn ihre Feinde befinden sich auf der Suche nach ihm. Trunks ist bewusst, dass die Cyborgs der Gegenwart viel mächtiger sind als jene in der Zukunft, aus der er stammt. Und auch sonst passen viele Details nicht zusammen.

Schließlich macht Bulma auch noch einen besorgniserregenden Fund: Auf der Erde wurde eine weitere Zeitmaschine gefunden. Diese sieht haargenau wie Trunks seine aus, muss aber dem Moos nach zu urteilen schon weitaus länger dort liegen. Nach einigen Untersuchungen steht fest, dass vor vier Jahren anscheinend irgendein Wesen aus der Zukunft mit dieser Maschine in die Gegenwart gekommen ist. Trunks vermutet, dass diese Veränderung eventuell der Grund ist, warum die Geschehnisse um die Cyborgs anders als erwartet verlaufen. Doch um was für eine Kreatur handelt es sich? Nun wo die Cyborgs allein schon Ärger bereiten, wartet eventuell noch eine weitere Gefahr auf die Helden der Geschichte!

In der fünften DVD Box der Dragon Ball Z-Serie sehen sich unsere Helden nicht nur Dr. Geros Cyborgs konfrontiert. Nein, ein weitaus mächtigerer Gegner, der ebenfalls von dem Doktor erschaffen wurde, stellt sich ihnen unerwartet entgegen: Cell. Diese Story-Wendung mag für den Zuschauer eine große Überraschung sein, da mit C17 und C18 schon zwei starke Gegenspieler in die Handlung eingeführt wurden. Cell gewinnt durch das Absorbieren von Energie an Kraft und erreicht seine Vollendung mit der Aufnahme von C17 sowie C18. Bis es dazu kommt, vollzieht das grüne Wesen allerdings noch weitere Entwicklungsstufen und macht es Son Gohan, dessen Freunden, Trunks sowie Vegeta äußerst schwer. Was tut ein Kämpfer, wenn er seinem Gegner unterlegen ist? Natürlich ein Training absolvieren: Hier bietet sich der Raum von Geist und Zeit in Gottes Palast an. Das Resultat präsentieren Son Gohan und Trunks: Erster erreicht trotz jungem Alter den Super-Saiyajin und Trunks schafft es mit dem Ultra-Level Cell auf dem Kampffeld zumindest ebenbürtig entgegenzutreten. Wie diese Schlacht ausgeht, erfährt der Zuschauer in Box 6.

Disc

Im August 2010 publizierte Kazé Dragon Ball Z Box 05 mit den Episoden 139 bis 164 verteilt auf fünf Discs. Diese kommen wie bisher im Tonformat Dolby Digital 2.0 und in dem Bildverhältnis 4:3, welches leider nicht immer für eine ideale Qualität sorgt. Die Animation ist ebenso auf dem Stand der 80iger Jahre, mit einer großartigen Grafik darf man daher nicht rechnen. Auch kommen die Episoden nicht uncut. Leider bemerkt man die Schnitte beim Ansehen, daher dürften zumindest Kenner des Originals es als störend empfinden.

Wie gehabt, kann der Zuschauer nur die deutsche Tonspur wählen. Sebastian Schulz macht einen hervorragenden Job als Trunks und Stefan Gossler leistet als Cell ebenso gute Arbeit. Generell trifft dies aber auch auf die restlichen Sprecher zu. Dragon Ball Z ist meiner Meinung nach eine der wenigen deutschen Synchronisationen, die das Original sogar übertreffen!

Bonus

Wie schon in den vorherigen DVD-Sets enthält auch Dragon Ball Z Box 05 lediglich ein spezielles Booklet, in dem sich Profile zu Protagonisten befinden, die im fünften DVD-Set vertreten sind, sowie Kurzbeschreibungen zu den Episoden 139 bis 164.

Verpackung

Der Stil der Aufmachung entspricht jener der vorangegangenen Boxen und so befinden sich die fünf Discs wie gehabt in einer breiten, aufklappbaren Hülle aus Pappe. Als innere Motive wurden die Charaktere C17 und C18 verwendet. Wiederum schmückt C16 die Rückseite. Die CD-Hülse liegt in einem Schuber aus demselben Material. Beide genannten Verpackungen ziert Cell auf dem Cover. Auf der Rückseite des Schubers findet man wie üblich die Zusammenfassung der Handlung und sämtliche technische Details. Die sechs DVDs wurden mit verschiedenen Charaktermotiven bedruckt.

In Box 4 wurde es bereits angedeutet: Die Cyborgs sind für unsere Helden nicht das einzige Problem. Mit Cell stellt sich ihnen ein weitaus komplizierterer Gegner entgegen. Die Saga ist für mich vom Plot her die beste der Serie, da die Einführung der Cyborgs in Kombination mit den zwei unterschiedlichen Zeitreisenden (Trunks sowie Cell) sehr gut verknüpft wurde, was der Auseinandersetzung mehr Spannung und Dramatik verleiht. Letzteres insofern, da die Zukunft, in der Trunks lebt, durch die Cyborgs weniger rosig aussieht, was er der Gegenwart ersparen möchte. Ob dem so ist, wird sich vermutlich in der nächsten DVD-Box zeigen.

Das Package von Dragon Ball Z ist nach wie vor dasselbe: Euch erwarten viele unterhaltsame Protagonisten, coole Sprüche und natürlich ein Kampf nach dem nächsten. Action-Fans sei dieser Titel ans Herz gelegt, wenn auch Kazés geschnittene TV-Fassung eventuell ein Wermutstropfen darstellt.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu  Dragon Ball Z Box 05 von Kazé zur Verfügung gestellt.

© Bird Studio / Shueisha, Toei Animation Film
© 1989 Toei Animation Co. Ltd.
© 2009 Anime Virtual S.A.