Dragon Ball Z: Resurrection F – Anime Movie spielte 8.4 Millionen Dollar in der USA ein

    Dragon Ball Z: Fukkatsu no F
    © Bird Studio / Shueisha © “2015 Dragon Ball Z” Production Committee

    Funimation Entertainment kündigte gestern an, dass der Anime Movie Dragon Ball Z: Resurrection F insgesamt 8.4 Millionen Dollar (umgerechnet ca. 7.475.970 Euro) eingespielt hat.

    Dragon Ball Z: Resurrection F lief insgesamt 9 Tage in den USA und übertraf den Dragon Ball Z: Battle of Gods um ca. 6 Millionen Dollar.

    Dragon Ball Z: Resurrection F startete in Japan am 18. April in 536 Kinos. Bereits am 6. Tag knackte der Anime Film die 1.2 Milliarden Yen (umgerechnet ca. 9.259.037 Euro) Einnahmen. Am 6. Mai knackte der Film die 3.000.000.000 Yen (umgerechnet ca. 22.140.260,30 Euro) Marke. Ganz genau wurden in den 19 Tagen, in dem der Film gezeigt wurde, 3.112.924.000 Yen (umgerechnet ca. 22.973.649,30 Euro) an den Kinokassen eingenommen.

    Das V Jump beschreibt die Geschichte des Films folgendermaßen:
    Auf der Erde herrscht Frieden, doch dann tauchen zwei Mitglieder von Freezers Armee auf, Sorbet und Tagoma. Ihr Ziel ist es Freezer mit Hilfe der Dragonballs wieder zu beleben. Ihr plant gelingt und Freezer startetet seinen Rachefeldzug gegen die Saiyajins..!

    Dragon Ball Schöpfer Akria Troyama arbeitet am original Konzept, Screenplay und Charakter Design des neuen Films mit.

    Vor kurzen veröffentlichte die Idol Band Momoiro Clover Z das Musikvideo zum Theme Song des Films

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime