Dragonball Z: Resurrection ‘F’ – Kazé veröffentlicht Kinotrailer des Anime

Dragonball Z: Resurrection F kommt am 8. September als erster 3D-Anime in die deutschen Kinos. Kazé veröffentlichte nun einen Trailer zum Anime.

Mangaka Akria Troyama arbeitet am originalen Konzept, Drehbuch und Charakterdesign mit. Der Streifen debütierte am 18. April 2015 in 536 japanische Kinos.

Dragon Ball Z: Resurrection F startete in Japan am 18. April in 536 Kinos. Bereits am 6. Tag knackte der Anime Film die 1.2 Milliarden Yen (umgerechnet ca. 9.259.037 Euro) Einnahmen. Am 6. Mai knackte der Film die 3.000.000.000 Yen (umgerechnet ca. 22.140.260,30 Euro) Marke. Ganz genau wurden in den 19 Tagen, in dem der Film gezeigt wurde, 3.112.924.000 Yen (umgerechnet ca. 22.973.649,30 Euro) an den Kinokassen eingenommen.

Das Magazin V Jump beschreibt die Geschichte folgendermaßen: Auf der Erde herrscht Frieden, doch dann tauchen zwei Mitglieder von Freezers Armee auf: Sorbet und Tagoma. Ihr Ziel ist es, Freezer mithilfe der Dragonballs wiederzubeleben. Ihr Plan gelingt und Freezer startet seinen Rachefeldzug gegen die Saiyajins.

Der deutsche Cast
  • Tommy Morgenstern als Son-Goku
  • David Nathan als Piccolo
  • Oliver Siebeck als Vegeta
  • Wanja Gerick als Krillin
  • Claudia Urbschat-Mingues als Bulma
  • Julien Haggége als Tenshinhan
  • Robin Kahnmeyer als Son-Gohan
  • Thomas Schmuckert als Freezer
  • Oliver Stritzel als Beerus
  • Oliver Feld als Whis
  • Thomas Kästner als Muten Roshi
  • Matthias Klages als Sorbet
  • Konrad Bösherz als Pilaw
  • Dirk Petrick als Shu
  • Julia Stoepel als Mai
  • Bastian Sierich als Jako
  • Stefan Staudinger als Dr. Briefs
  • Amadeus Strobl als Trunks
  • Diana Borgwardt als C 18
  • Otto Strecker als Tagoma
  • Andreas Müller als Shisami
  • Klaus Lochthove als Räuber Dick
  • Jörg Pintsch als Räuber Dünn
  • Sabine Winterfeldt als Orakelfisch
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here