• Popkultur

Anzeige

Eskapaden im Eisland – BL-Manga von kleinnagini

Mit Eskapaden im Eisland präsentiert die Künstlerin kleinnagini eine Boys-Love-Alternativstory zu ihrem Historie-Manga Im Eisland.

Während im März beim Hinstorff Verlag der dritte und abschließende Teil von ihrer Trilogie Im Eisland über die Franklin-Expedtion unter ihrem Realnamen erscheint (wir berichteten), zeichnet die Künstlerin mit Eskapaden im Eisland aktuell an einer etwas anderen Version der damaligen Geschehnisse auf Sir Franklins Entdeckungsreise entlang der Nordwestpassage, und zwar ist dieser Manga dem Boys-Love-Genre zugeordnet.

Bei einer Altersempfehlung ab 18 können sich interessierte Leser wohl schon ungefähr vorstellen, was sie erwartet. So warnt kleinnagini in ihrer Leseprobe auf Animexx (dort stehen euch auch Leseproben zu Im Eisland Band 1 und 2 zur Verfügung) bereits vor, dass es hier vor allem »Wenig Handlung, viel Pornografie und haarige Ärsche!« zu sehen gibt. Beachtet bitte, dass ihr auf Animexx angemeldet und als erwachsen authorisiert sein müsst, um Dojinshi mit einer Ab-18-Freigabe lesen zu können.

Zu Eskapaden im Eisland ist eine Printversion im Selbstverlag angedacht. Diese soll im Frühjahr/Sommer 2016 mit ca. 120 Seiten erscheinen. kleinnagini verkuppelt im Dojinshi verschiedene Charaktere aus Im Eisland und beleuchtet die Pärchen in den einzelnen Kapiteln, welche als »Eskapade« durchnummeriert werden.

kleinnagini beschreibt Eskapaden im Eisland mit den Worten:

»Wie Dutzende englische Seemänner auf engstem Raum neun Monate lang den arktischen Winter verbrachten – ohne frisches Obst und Gemüse, ohne Frauen, in schlecht gelüfteten Unterdecks, mit wenig Wasser, wenig Sonnenlicht und viel Langeweile – ist heute schwer vorstellbar.

Homosexuelle Beziehungen waren in der Royal Navy natürlich streng verboten, und aus den Schiffen der Polarforscher sind keinerlei Aufzeichnungen darüber bekannt. Dennoch kann man sich vorstellen, dass die langen arktischen Winter gewisse Versuchungen mit sich brachten.

Ganz sicher ging es auf der Franklin-Expedition (1845-50?) nicht so zu, wie in diesem Comic gezeigt. Diese Geschichten sind nicht für bare Münze zu nehmen – solche Exzesse hätten Franklins sittenstrenge Offiziere niemals zugelassen! Allerdings wussten sie auch:

Was in der Arktis passiert, bleibt in der Arktis!«

Auch in der Originalhandlung von Im Eisland werden homosexuelle Beziehungen thematisiert, jedoch getreu der damaligen Zeit als Sodomie ausgelegt und schwer bestraft – was im zweiten Band der Reihe näher beleuchtet wird.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Stadtbus in Kobe überfährt mehrere Fußgänger

Ein öffentlicher Bus in Kobe überfuhr am Sonntag einen Fußgängerüberweg in der Nähe eines großen Bahnhofs. Dabei wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere...

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück