Laut des Geschäftsberichts von Filmconfect, der am 30.08 eingereicht wurde, hat sich der Publisher die beiden Serien „Sankarea“ und „To Love Ru“ gesichert.

Wann und ob die beiden Serien auf den deutschen Markt kommen, ist allerdings nicht bekannt.

Sankera erschien im Frühling 2012 in Japan. Der Anime aus dem Studio Deen handelt von Furuya einen Zombie-Fanatiker. Er sammelt alle Figuren, schaut sich jeden Film an und spielt jedes Spiel, das von den lebenden Toten handelt. Außerdem ist er nur an Zombie-Mädchen interessiert. Als seine Katze stirbt, beginnt Furuya zu versuchen, sie von den Toten wiederauferstehen zu lassen, indem er ein antikes Buch benutzt, das er in einem Laden gekauft hat. Rea hingegen ist eine von ihrem Vater unterdrückte Musterschülerin. Aber was wird geschehen, wenn ihre Schicksale durch den Wunsch und die Überwindung des Todes untrennbar miteinander verwoben werden?

To Love Ru erschien im Frühling 2008 in Japan, der anime aus dem Studio Xebec handelt von Rito Yuuki, einem High School Schüler, welcher zu schüchtern ist, dem Mädchen seiner Träume, Haruna Sairenji, seine Liebe zu gestehen. Eines Tages, als er gerade in der Badewanne schmollte, erscheint aus dem Nichts ein mysteriöses nacktes Mädchen. Ihr Name ist Lala und sie kommt vom Planeten Deviluke, wo sie die Erbin des Thrones ist. Ihr Vater will, dass sie nach Hause zurückkehrt, um einen der Kandidaten für ihre Hochzeit zu heiraten, doch sie entscheidet sich, lieber Rito heiraten zu wollen, um auf der Erde bleiben zu können.

Danke Stephan für den Newstipp