Popkultur Anime First View: Fafner:Exodus

First View: Fafner:Exodus

Vor kurzen startete Fafner:Exodus auf Viewster. Die Serie spielt nach dem Film Sōkyū no Fafner: Dead Aggressor: Heaven and Earth, wir haben für euch mal rein geschaut.

Worum geht es?
Nach zahllosen Opfer hat Tatsumiya Insel einen fragilen Frieden und Geborgenheit zurückgewonnen. Kazuki und die anderen ehemaligen Fafner Piloten haben damit begonnen leben normale Leben der Zivilbevölkerung, aber sie können alles verlieren, wenn ein Mensch Defense Force Transportflugzeug betritt ihren Luftraum…

Die Story:
Erste Folge und schon sitzt man mitten drin im Anime, es ist sehr gut, dass die erste Folge die Story erst einmal erklärt und man einen Ausflug in die Vergangenheit macht. Ansonsten ist die Story gut erzählt, Spannung wird nach und nach aufgebaut und man will einfach wissen, wie es weiter geht.

Die Idee:
Also von neu oder frisch kann hier definitiv keine Rede sein, muss es aber auch nicht. Die Idee ist nämlich nett umgesetzt worden. Mecha, seltsame Wesen, die die Menschheit angreifen und natürlich wird erzählt, wie die Menschen kämpfen und ihr Leben. Wie gesagt, nicht neu, aber durchaus spannend und interessant umgesetzt.

Die Animation:
Man merkt, dass hier Xebec am Werk war, die Animation ist klasse, insbesondere in den Kämpfen, die sehr rasant sind, verliert man nicht den überblickt. Auch der Hintergrund wirkt durchaus lebendig und so wirkt die gesamte Welt lebendig.

Der Sound:
Tja auch hier kann man nicht viel aussetzten, der Opener ist zwar kein Ohrwurm, dafür stimmt aber der restliche Sound. Auch die Klangkulisse ist sehr gut, jeder Ton sitzt.

Die Synchronisation/Simulcast:
Die japanischen Stimmen sind teilweise gut ausgewählt, es gibt eine Stimme, die mich ehrlich gesagt etwas störte, da sie nicht so ganz zum Charakter passte. Aber gut, das ist Geschmackssache.

Der Simulcast ist allerdings sehr gut, ich konnte keine Übersetzungsfehler feststellen und es wurde alle logisch ins deutsche übersetzt. Da schaut, bzw. liest, man doch gerne.

Die Charaktere:
Tja es ist mal wieder alles dabei, cool, leicht trottelig, liebenswert usw., die ganze Palette eben. Kein Charakter sticht so wirklich hervor, aber die Mischung stimmt, denn es wurde bei keinem Charakter übertrieben. Ich hätte mir hier und da allerdings etwas mehr Facetten gewünscht, allerdings kann sich das ja noch entwickeln.

Fazit:
Fafner:Exodius ist ein interessanter Anime, die erste Staffel war schon sehr gut. Auch wenn die Idee nicht neu ist, ist sie dennoch interessant umgesetzt worden. Die Animation ist sehr gut und Actionfans werden ihre Freude dabei haben, die Kämpfe zu schauen. Der Untertitel ist ziemlich gut, wenn Viewster diese Qualität hält, können wir uns auf viele tolle Simulcast freuen.

Alles in allen, kann ich diesen Anime empfehlen, nicht nur weil ich Fafner eh mag, sondern weil er sehr gut umgesetzt wurde.

Auf den ersten Blick:Positiv:
Sehr gute Animation
Guter Untertitel

Negativ:
Man wird zu schnell in die Story geworfen

Info:
Fafner Exodus
Original Name: 蒼穹のファフナー
Transkription: Sōkyū no Fafner
Studio: Xebec, XEBECzwei
Deutscher Publisher: Viewster
Regisseur: Nobuyoshi Habara
Drehbuch: Tow Ubukata
Musik: Yutaka Yamada
Erschienen am: 08.01.2015
Länge: 26 Folgen á 25 Minuten
Freigegeben ab: –
Genre: Romance, Drama, Mecha
Sprachen: Japanisch und deutsche Untertitel
Medium: VoD

Weitere Info:
Anschauen könnt ihr auch Fafner:Exodius kostenlos auf Viewster.

Viewster ist verfügbar http://viewster.com per PC oder App (iTunes, Android)und natürlich auf jeden SmartTV. Mehr zum Unternehmen auf www.corp.viewster.com.

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück