Major 2nd Artikelbild 2
Bild: NHK Enterprises

Neben dem Nostalgie-Trip Captain Tsubasa, der auch diese Season anlief, bekommen wir mit Major 2nd einen weiteren bekannten Vertreter des Sport-Genres.

Jedoch handelt es sich hier um kein Remake, sondern eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte von Goro Shigeno, den man bereits in Major über 6 Staffeln auf seinem Weg zum erfolgreichen Profi-Baseballspieler, der es bis in die amerikanische Major-League schaffte, begleitete. Allerdings verfolgen wir diesmal nicht Goro selbst, sondern seinen Sohn Daigo.

Daigo Shigeno liebt Baseball und seinen Vater über alles. Sein größter Traum ist es, einmal in die großen Fußstapfen seines Vaters zu treten und mindestens genauso erfolgreich zu werden. Dabei respektiert er sein Vorbild aber und sieht ihn nicht als Hindernis, das es zu überwinden bzw. überbieten gibt, was andere Protagonisten in Serien in Daigos Position oftmals tun. Dadurch fühlt er sich als Charakter nachvollziehbar an, was ihn direkt sympathisch wirken lässt.

Major 2nd Daigo
Bild: NHK Enterprises

Die erste Folge beginnt damit, dass Goro von nun an in der Liga von Taiwan spielen wird und somit Land und Familie zurücklassen muss. Beim Abschied am Flughafen schenkt er Daigo dann einen Handschuh und spornt ihn zu einem kleinen Wettbewerb an, wer es in seiner jeweiligen Mannschaft eher zum Stammspieler schafft – der Vater oder der Sohn? Davon motiviert, freut Daigo sich auf seinen ersten Tag in seiner zukünftigen Mannschaft, den Mifune Dolphins.

Allerdings stellt sich heraus, dass es ihm etwas an Wurfkraft fehlt, wodurch er seine Wunschposition auf dem Feld nicht spielen darf. Das bemerken auch die anderen Spieler des Teams und lästern hinter seinem Rücken, indem sie ihn an seinem Vater und seiner älteren Schwester, die vor ihm in dem Team spielte, messen. Das ist für den Jungen aber kein Grund zum Trübsal blasen, sondern lässt ihn nur noch härter trainieren. Doch leider kann er trotz aller Bemühungen im Spiel nicht einen Punkt für seine Mannschaft erzielen. Genervt wirft er nach gerade einmal einem Jahr das Handtuch.

Am Ende fehlte es ihm nur an Durchhaltevermögen…

An dieser Stelle setzt ein kleiner Zeitsprung von 2 Jahren ein. Goro ist nun seit 2 Jahren in Taiwan und Daigo verbringt seine Freizeit lieber mit Videospielen. Auch den Fußballclub, dem er kurzfristig beitrat, verließ er nach kurzer Zeit wieder und zum Lernen hat er sowieso keine Lust. Erst als er einen neuen Mitschüler bekommt und dieser sich als der Sohn des besten Freundes und ehemaligen Mitspielers von Goro herausstellt, scheint sich  seine Einstellung zu ändern. Doch mit dieser Szene endet die Folge auch schon und der Zuschauer muss bis nächste Woche warten, um herauszufinden, ob Daigo nun den nötigen Biss hat, seinem Traum ernsthaft zu folgen.

Major 2nd Episodenbild
Bild: NHK Enterprises

Das Opening stimmt einen auf das bevorstehende Ziel von Major 2nd ein und zeigt Daigo und seine Freunde beim Training und Spiel. Mit allen Erfolgen und Misserfolgen, die dazugehören. Musikalisch präsentiert es sich eher rockig. Das Ending ist etwas ruhiger gehalten und zeigt Bilder aus dem Familienalbum der Shigenos.

Auch die Stimmen sind, wie von japanischen Synchronisationen gewohnt, passend gewählt. Daigo klingt wie ein (im positiven Sinne) kleiner Junge und auch alle anderen Stimmen sind treffend besetzt. Die musikalische Hintergrunduntermalung stach nicht besonders heraus, fiel aber in keinem Moment negativ auf. Die Untertitel sind ebenfalls gewohnt gut gesetzt und lesen sich flüssig.

Fazit: Major 2nd zeigt den Verlauf von Daigo’s Weg zum Erfolg von Anfang an. Sorgen, die Vorgängerserie nicht zu kennen, braucht man also keine haben. Daigo und seine Familie sind sehr sympathische Charaktere und man freut sich schon darauf, das restliche Team richtig kennenzulernen. Außerdem fällt dem Protagonisten trotz seines berühmten Vaters der Erfolg nicht in den Schoß und er muss hart für seine Ziele trainieren. Man kann sich darauf freuen, diesen Weg zu verfolgen. Hier haben wir wieder einen Sport-Anime, der eine Menge Folgen bekommen könnte. Für Fans von Sport und Langzeit-Serien also ein Muss.

Info

Major 2nd
Major 2nd

Major 2nd
Original Name: MAJOR 2nd
Studio: NHK Enterprises
Deutscher Anbieter: Crunchyroll
Regisseur: Watanabe, Ayumu
Drehbuch: Michihiro Tsuchiya, Kenji Konuta, Mitsuyo Suenaga, Kenichi Yamashita
Musik: Kotaro Nakagawa
Erschienen am: 7. April 2018
Länge: ?
Genre: Sport, Shonen
Medium: VoD

Jetzt anschauen

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here