Persona 5 the Animation Artikelbild
Bild: Sega, Atlus

2017 erschien hierzulande das Game, das den Preis als bestes RPG des Jahres erhielt. Jetzt feiert Persona 5 als Persona 5 The Animation auch seine Anime-Adaption. Ob sie wie das Original in allen Facetten begeistert und fesselt, erfahrt ihr hier.

Ein Raubzug der Phantom Thiefs geht schief und Ren Amaiya findet sich in einer brutalen Vernehmung wieder. Sae Nijima fordert Informationen über ihn und die merkwürdige Bande, die angeblich die Herzen der Menschen stehlen. Ren fängt an zu erzählen, wie alles anfing. Vor Monaten musste er nach Tokyo ziehen, da er auf Bewährung ist. Während er bei dem Cafe-Besitzer Sojiro Sakura einzieht, bereitet er sich auf seine neue Schule vor. Auf seinem Handy taucht derweil ständig eine mysteriöse App auf. An seinem Schultag öffnet er die App, die von da an sein komplettes Leben und die seiner Mitmenschen komplett auf den Kopf stellt.

Kleine Änderungen für die Fans

Von der Story her hält sich die erste Episode fast komplett ans Original. Fans finden kleine Änderungen und Hinweise auf bekannte Personen, die erst später auftauchen. Dies sind Details, die mehr für Fans bestimmt sind und keinen weiteren Einfluss haben. Neulinge lässt Episode 1 allerdings etwas verwirrt zurück. Nicht nur, dass es einen Cliffhanger gibt, der nach Antworten schreit, ebenfalls versteht es Persona 5 The Animation vieles offen zu lassen. Das macht neugierig auf mehr und gestaltet die Handlung sowie Charaktere interessant. Die Andeutungen, dass gewisse Dinge nicht sind, wie es zu sein scheinen und die mysteriösen, übernatürlichen Elemente, motivieren zum weiteren Einschalten.

Persona 5 the Animation e1
Bild: Sega, Atlus

Grund dafür ist ebenfalls, dass Zuschauer in der ersten Folge wenig über den Protagonisten Ren erfahren. Nur seine Vergangenheit deutet die Serie kurz an. Die ersten Nebencharaktere tauchen ebenfalls kurz auf, die allerdings ebenso undurchsichtig bleiben. Vom Design her änderte das Studio die Charaktere minimal. Trotz des dezenten Looks stechen die wichtigen Personen wie üblich aus der Masse heraus. Wobei sie in der „normalen“ Welt zurückhaltend bleiben und ihr wahres Inneres erst spät offenbaren, was etwas extravaganter ist.

Viel Licht in einer dunklen Story

A-1 Pictures schafft es hervorragend den Stil des Games einzufangen und präsentiert eine peppige, Detail verliebte erste Episode. Besonders die Lichteffekte machen viel aus und geben dem Ganzen noch den letzten Schliff. Die Animationen sind hochwertig, haben allerdings durchaus noch Luft nach oben. Ein besonderes Extra für die Fans ist, dass das Studio tatsächlich Elemente aus dem Game untergebracht hat. Die erste Episode zeigt nämlich einen Teil der Karte, die das Spiel zeigt, wenn es zum Ortswechsel kommt.

Persona 5 The Animation e1 2
Bild: Sega, Atlus

Wie erwartet präsentiert sich die Serie mit dem gefeierten und markanten Soundtrack des Games. Verwunderlich ist das nicht, denn ein weiteres Mal ist Shoji Meguro für die Musik zuständig, der beim Original bereits der Komponist war. Zwischen jazzige Klänge mischen sich fetzige Rocktitel, die perfekt auf die Handlung abgestimmt sind. Musikalisch ist der Anime nach der ersten Folge in der oberen Liga.

Ebenfalls bleibt die erste Episode den originalen Sprechern treu. Allerdings wirken einige Stellen etwas unterkühlt und es fehlt etwas an Elan in Anbetracht der Situation. Es bleibt abzuwarten, ob sich das in den kommenden Folgen noch verbessert.

Fazit

Persona 5 The Animation legt einen guten Start hin. Musikalisch wie visuell hält sich die Serie nah an das Original und ist qualitativ recht hochwertig. Inhaltlich bleibt das Studio ebenfalls nah an der Vorlage, baut allerdings kleine unauffällige Änderungen für die Fans ein, die weitere Personen anteasert. Da die Episode schnell vorbei ist und viele Fragen aufwirft, kann dies für Neulinge trotz spannender Handlung ein wenig zu viel sein. Bei den Synchronstimmen ist des Weiteren noch Luft nach oben. Persona 5 The Animation macht trotz alledem Lust auf mehr, vor allem dank des Cliffhangers.

 

Info

Persona 5 The Animation KV
Bild: Sega, Atlus

Persona 5 the Animation
Original Name: PERSONA5 the Animation
Studio: A-1 Pictures
Deutscher Anbieter: Name mit Link zum Anime bitte
Regisseur: Masashi Ishihama
Drehbuch: Shinichi Inotsume, Katsura Hashino
Musik: Shoji Meguro
Erschienen am: 7. April 2018
Länge: 24 Episoden
Genre: Action, Drama, Supernatural
Medium: VoD

Jetzt anschauen

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here