First View: My love Story!!

    Bei Crunchyroll startete gestern my Love Story!! (Ore Monogatari!!) und damit haben wir den ersten Romance Anime der aktuellen Simulcast Season, der mich gleich mehrmals überraschte.

    Worum geht es?
    Der Manga von Mangaka Kazune Kawahara und Aruko, handelt von Takeo Gôda, einen Giganten. Da seine Größe immer wieder zu einem Problem wird, akzeptiert Takeo einfach sein Schicksal. Aber eines Tages rettet er ein Mädchen namens Yamato in einem Zug vor einem Mann, der sie belästigt. Dadurch nimmt sein Leben plötzlich eine unglaubliche Wende.

    Die Story:
    Ein liebenswerter Riese, mit einem Mädchenschwarm als besten Freund, trifft auf ein Mädchen. Das reicht um eine Story aufzubauen, die einen entzückt und packt (oder eins von beiden). Dazu wird das Ganze noch mit viel Humor gewürzt und schon hat man eine Story, die einfach Spaß macht.

    Die Idee:
    So neu ist die Idee nun nicht, ich würde die Idee fast Kimi ni Todoke etwas durch gewürfelt nennen. Es gibt deutliche Parallelen Aber das Konzept funktioniert, wieso sollte man es also so weit umbauen, dass etwas völlig neues entsteht?

    Die Charaktere:
    Der Hauptcharakter ist ein sanftmütiger, leicht vertrottelter Riese, das ist perfekt dargestellt. Das Mädchen ist natürlich super niedlich, was auch sehr gut getroffen wurde und der beste Freund, na ja ist eben der beste Freund, der aber keine Randfigur ist. Alles in allen sind die Charaktere sehr gut dargestellt und den „Riesen“ findet man verdammt schnell sehr sympathisch

    Die Animation:
    Und wieder der Vergleich, denn die Animation hat mich auch sehr stark an Kimi ni Todoke erinnert. Es ist alles etwas malerischer dargestellt und das macht nicht nur einen guten Eindruck, es ist gut. Jede Szene unterstreicht die Stimmung, die entstehen soll sehr gut. Ansonsten sind die Animationen sehr gut, flüssig und ohne komische Bewegungen zwischendurch.

    Der Sound:
    Der Opener ist okay, das Ending so lala, aber beides passt sehr gut zu dem Anime, es ist halt Romance und daher fällt das hier ganz klar unter „mein persönlicher Geschmack ist es nicht“. Die Klangkulisse ist sehr ruhig und das ist auch gut so, denn der Fokus liegt ja woanders drauf.

    Synchronisation/Untertitel:
    Die Stimmen wurden gut ausgewählt, auch wenn mich die Stimme von Yamato etwas übertrieben niedlich dargestellt wurde, so das es beinahe schon nervte. Hier hätte man ein etwas glücklicheres Händchen beweisen können.

    Zum Untertitel brauche ich echt nix mehr zu sagen, gut gemacht Crunchyroll.

    Erster Eindruck:
    Wieder ein Anime mehr auf meiner Playliste. My love Story macht auf den ersten Blick einen verdammt guten Eindruck, interessante Story, Charaktere, die recht schnell sympathisch werden und eine gute Animation. Was will man mehr? Auch wenn ich jetzt öfters den Vergleich zu Kimi ni Todoke gezogen habe, braucht my love Story sich nicht hinter anderen Anime, des Genres zu verstecken. Interessant wird es, wie sich die Story und insbesondere die Charaktere entwickeln. Fazit also: Schaut ihn euch an, es lohnt sich.

    Auf den ersten Blick:Positiv:
    Tolle Stimmung
    Sympatische Charaktere

    Negativ:
    Yamato´s Stimme hätte man besser auswählen sollen

    Info:
    My Love Story!!
    Original Name: 俺物語!!
    Transkription: Ore Monogatari!!
    Studio: Madhouse
    Deutscher Publisher: Crunchyroll
    Regisseur: Morio Asaka
    Drehbuch: Natsuko Takahashi
    Musik: S.E.N.S. Project
    Erschienen am: 08.04.2015
    Länge: ?
    Freigegeben ab: –
    Genre: Romantic, Comedy
    Sprachen: Japanisch und deutsche Untertitel
    Medium: VoD
    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime