• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur »Get Your Man« Band 3 – Manga-Test
Anzeige

»Get Your Man« Band 3 – Manga-Test

Der Schwarzer Turm Verlag veröffentlichte im September 2015 zur Connichi den dritten Band zu Kamis vollfarbigen Boys-Love-Manga Get Your Man, nachdem die Reihe ein Jahr zuvor auf der Convention mit dem ersten Teil das Licht der Welt erblickt hatte.

Damit heißt es für Fans, in neue Welten mit unseren Lieblingen Charles und Francis einzutauchen. Wie treue Leser schließlich wissen, präsentiert Get Your Man verschiedene Kurzgeschichten, die sich stets denselben zwei Personen, aber in alternativen Universen (AU), widmen. Dieses Mal wird es vor allem übernatürlich bestialisch mit Werwölfen und Vampiren.

Francis und ein verletzter Charles streifen nachts durch den tiefen Wald auf dem Weg zu einem Labor. Am Himmel strahlt der Vollmond. Francis befindet sich in großer Gefahr! Charles könnte sich jederzeit ohne Gegenmittel in einen Werwolf verwandeln. Inbrünstig bittet er seinen Begleiter darum, ihn zu töten, bevor es zu spät ist. Doch Francis verweigert aus Liebe zu Charles diesen herzzerreißenden Dienst. Es kommt, wie es kommen muss: Sein Geliebter verwandelt sich.

Der Wissenschaftler Charles erforscht das »chronische retrovirale haematopoetische Defizit«, umgangssprachlich Vampirismus genannt, und versucht, dieses zu heilen. Als Versuchskaninchen dient ihm der Mountie Francis, der erst kürzlich zum Vampir wurde. Charles verspricht ihm eine 80%ige Erfolgsquote, wieder zum Menschen zu werden. Die restlichen zwanzig Prozent verheißen jedoch den Tod. Es muss sich nicht nur Francis die Frage stellen, ob eine mögliche Heilung das Risiko wert ist, sondern auch Charles, der bald Gefallen an dem kanadischen Vampir hegt.

Francis und Charles sind zurück! Passend zur Septemberveröffentlichung, eineinhalb Monate vor Halloween, sind die beiden langen Kurzgeschichten Werwolf, Wemwolf, Wessenwolf …? (mit Bonuskapitel Leinenzwang) und Sanguine über Werwolf Charles beziehungsweise Vampir Francis mit gruseligeren Themen angehaucht, verlieren aber weder inhaltlich noch zeichnerisch den fröhlich unterhaltsamen Charme, dem wir bisher immer begegnet sind. Das liegt unter anderem daran, dass Zeichnerin Kami die Eigenschaften der übernatürlichen Wesen ein Stückchen modifiziert. Noch nie waren Werwölfe so süß und flauschig oder Vampire dermaßen im sexy Glitzermodus. Dagegen verblasst jede Twilight-Parodie. Auch ansonsten sind die Storys vor allem humorvoll romantisch gestaltet, regelrecht kitschig, möchte man meinen, wenn die Verliebtheit den Charakteren ohne Zweifel ins errötete Gesicht geschrieben steht.

Die stets wechselnden Welten ermöglichen es Kami, immer wieder mal neue Designs an ihren beiden Lieblingen auszuprobieren, gleichzeitig ein Bonuszuckerl für den Betrachter, der dadurch neue Seiten an den Protagonisten entdeckt, ohne dass diese im Kern verändert werden. So sieht Charles mit Irokesen richtig wild und verwegen aus, während Francis mit langen Haaren sowie in kurzer, knapper Kleidung ruhig öfters auftreten könnte. Letzteres gefällt nicht nur Charles. Auf Sexszenen wird dieses Mal verzichtet, dennoch dürfen Fans auf allerhand Romantik zum Schmunzeln und erotische Anspielungen hoffen. Daher erhielt der Band eine Altersempfehlung ab 16. Die Farbgebung der Seiten gibt die unterhaltsame Stimmung wider. So arbeitet Kami etwa in Sanguine vor allem mit hellen Tönen, speziell mit einem beruhigenden Blau und einem heiteren Gelb. Vierstrahlige Sternformen zieren dominant, wie schon in mehreren Kurzgeschichten zuvor, als Muster die Szenen, was eine idyllisch traumhafte Atmosphäre hervorruft.

Zusätzlich inkludiert der dritte Band von Get Your Man mit Blue Snow, 2089 eine kurze Momentaufnahme aus der Zukunfts-AU und eine siebenseitige Rückkehr in das altkanadische Universum (Der Alte Norden), welche beide bereits im ersten Teil der Manga-Reihe thematisiert wurden. Zusätzliche Artworks von Kami, ob nun ganzseitig oder süße, verführerische Chibi-Versionen ihrer Protagonisten in den Autor-Bemerkungen runden den Inhalt des Volumes ab und zeigen, wie wandelbar der Stil der Künstlerin ist. Während die Kurzgeschichten selbst durch eine schwunghafte Linienführung mit dicker Strichstärke geprägt sind, durch welche die Charaktere, liebevoll – in Mimik und Gestik gerne mal chibihaft niedlich – gestaltet, noch dominanter aus der meist simplen Szenerie hervorstechen, beweist Kami, ebenfalls grazil realistische, schon regelrecht bishonen-like, Motive anfertigen zu können. Dabei entspricht besonders Pummelchen Charles nicht den typischen Anforderungen eines Boys-Love-Protagonisten. Aber keine Sorge, Charles, wir Fans lieben jedes Härchen an deinem Körper! Da wünscht man sich als Betrachter schon beinahe ein Get Your Man-Artbook in verschiedenen Zeichenstilen, ganz im Prinzip des Mangas mit seinen alternativen Universen.

Wie schon die Teile zuvor erscheint Band drei im Format 16,5 x 24 cm mit Klappenbroschur und einem ähnlichen Cover-Design. Das Motiv spielt dabei auf das Vampir-Kapitel an, welches von den enthaltenen Geschichten die größte Seitenanzahl vorweist. Auf den Klappen sind Chibi-Versionen von Vampir Francis und Wissenschaftler Charles im Adamskostüm sowie kecker Rückenperspektive zu sehen. Auf der Innenseite des Umschlags entdeckt man sowohl vorne als auch hinten dasselbe nächtliche Motiv – Wald, Gebirge, Vollmond und Fledermäuse. Der Band umfasst insgesamt 64 Seiten in westlicher Leserichtung, alles in Farbe, und schlägt wie sonst mit 9,80 Euro zu Buche.

Im Nachwort erwähnt Kami ein Extraheft, welches das Kaffee-AU aus dem vorherigen Teil fortsetzt. Dieses, der Titel lautet Mitternachtssnack, erschien für 4,50 Euro im Privatdruck zur Connichi und umfasst 28 Seiten mit einer Altersempfehlung ab 18. Es geht also schmuddelig in der Story zu. Ausschnitte und Leseproben zu Get Your Man liegen Interessierten wie bisher auf Animexx auf Kamis Account vor. So könnt ihr dort etwa in Sanguine hineinlesen. Ebenso erwartet euch dort mit Microbiologie eine bisher ungedruckte, unvollständige und höchst bizarr lustige Story. Der Manga ist auf der Plattform als ab 18 deklariert, dementsprechend muss man, um den Titel online zu lesen, eingeloggt sein und einen Altersnachweis erbracht haben.

Fazit

Get Your Man ist eine Manga-Reihe, die ich immer wieder genießen kann. Kami präsentiert herzhaft schöne Geschichten, welche unverhohlen kitschig sind und sich selbst nicht sonderlich ernst nehmen. Diese laden zum ungenierten Schmunzeln ein, wenn die vertrauten Protagonisten in einem neuen abgefahrenen Universum wieder einmal oder eigentlich zum ersten Mal im Gegenüber der großen Liebe begegnen und ihren überschäumenden Gefühlen mit ausgedehntem Pathos freien Lauf lassen. Kami erfindet das Setting, aber auch ihre Charaktere, trotz ein paar fester Konstanten, immer wieder neu – und dafür scheint ihr ein schier endloser Vorrat an kreativen Ergüssen zur Verfügung zu stehen, sodass ich einem vierten Band von Get Your Man bereits voll Ungeduld entgegenblicke.

Wir bedanken uns beim Schwarzer Turm Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu Get Your Man, Band 3.

Details

Titel: Get Your Man, Band 3
Mangaka: Kami
Erscheinungsjahr: 2015 (DE)
Verlag: Schwarzer Turm
Genre: Boys Love, Comedy, Fantasy, Supernatural
Altersempfehlung: ab 16
Preis: 9,80 Euro
Bestellen: ISBN-10: 3934167756

Get Your Man, Band 3 © 2015 Kami und Schwarzer Turm, Weimar

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück