Ghost in the Shell – Spektakuläres Fan-Event in Tokyo mit heiß erwarteten Enthüllungen

Diesen Sonntag richten sich alle Augen gegen 11:00 Uhr nach Tokyo, wo im Rahmen eines eindrucksvollen Fan-Events exklusive Einblicke in Rupert Sanders Kino-Blockbuster Ghost in the Shell gewährt werden.

Bereits vorab gibt es für die Fans in Deutschland neues Material. Bei uns wird der Film am 23. März 2017 erscheinen.

Die Geschichte von Ghost in the Shell spielt im Jahr 2029. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Menschen Teile ihres Körpers durch künstliche Bestandteile ergänzen oder ersetzen lassen, um auf diese Weise bestimmte Fähigkeiten zu verbessern und sich neue anzueignen. Sogar das Gehirn lässt sich durch ein Cyberbrain ersetzen, das fortan mit digitalen Daten gespeist werden kann. Verpackt in einer Biokapsel, der Shell, stecken in jedem Cyborg menschliche Gehirnzellen mit dem Geist (Ghost), der die Identität und Persönlichkeit enthält. Umso bedrohlicher ist das Auftauchen eines unbekannten Hackers, genannt Puppet Master, der die Sicherheitsbarrieren der Shells zu überwinden vermag und auf diese Weise die Gehirne der Cyborgs mit falschen Informationen speisen kann. Um dies zu verhindern, wird die Sektion 9 des japanischen Geheimdienstes auf den Puppet Master angesetzt.

Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here