• Popkultur
Home Popkultur Manga "God and the Boy" von Saitou vorbestellbar
Anzeige

„God and the Boy“ von Saitou vorbestellbar

Noch bis zum 1. Juni habt ihr die Möglichkeit, God and the Boy von Saitou online vorzubestellen. Der Dojinshi wird nach der MCM Hannover und der NipponCon Bremen auch online erhältlich sein.

Unter die baldigen Neuerscheinungen reiht sich auch Saitous neues Projekt God and the Boy, welches ihr bereits online vorbestellen könnt. Der Comic erscheint als Softcover in Klebebindung mit den Maßen 160×230 mm. Von den insgesamt 32 Seiten umfassen 24 Seiten die Hauptstory, die restlichen Seiten werden unter anderem Guest Arts von verschiedenen Zeichnerkollegen beinhalten. Als Bonus gibt es zu jedem Dojinshiexemplar eine Postkarte als Extra dazu.

Der Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz, ihr habt allerdings auch die Möglichkeit, euch den vorbestellten Comic vor Ort auf der MCM Hannover oder auf der NipponCon Bremen abzuholen. God and the Boy kostet 9 € und ist in den Genres Shonen-Ai und Drama angesiedelt. Vorbestellbar ist der Dojinshi noch ca. bis zum 1. Juni, wird jedoch zu einem späteren Zeitpunkt auch online erhältlich sein. Bei der Vorbestellung sind außerdem auch Signierungen möglich.

Die Geschichte handelt von zwei völlig unterschiedlichen Charakteren, zwischen denen sich eine ganz besondere Beziehung entwickelt. God rettet Boy vor seinem sicheren Tod, als dieser von einer steilen Klippe in die Tiefe stürzt. Der kleine Boy sieht sich nun God gegenüber, welcher von außen wie eine grauenvolle Bestie wirkt, jedoch über einen überraschend liebevollen Kern verfügt. Mehr wollte uns die Künstlerin noch nicht verraten, doch God and the Boy macht den Eindruck einer sehr Herz erwärmenden, dramatischen Geschichte, auf die wir gespannt sein dürfen. Auf Tapastic könnt ihr schon vorab einen ersten Blick in die Leseprobe werfen.

Obwohl Saitou nach eigener Aussage selbst eher längere Storys bevorzugt und ihr eigentlicher Stil mehr in den Bereich Bishonen geht, entschied sie sich zu diesem Projekt, um etwas komplett Neues auszuprobieren. So ist unter anderem auch zu erklären, weshalb der Dojinshi komplett ohne Dialoge auskommt und die Zeichnungen allein die Geschichte erzählen, denn nicht zuletzt verstehen sich auch die Charaktere in der Geschichte ohne Worte. Diese existieren im übrigen schon etwas länger, weshalb Saitou nie geglaubt hätte, sie jemals in Form eines Dojinshis zu Blatt zu bringen.

Auch ihre generelle Arbeitsweise war bei diesem Projekt eine andere, denn diesmal wurde völlig ohne Script und Storyboard gearbeitet. Jede Seite des Comics entstand so mehr oder weniger spontan wie ein Puzzle, das sich Stück für Stück selbst zusammensetzt.

Wir sind gespannt auf den Titel und freuen uns auf das baldige Release!

 

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück