Good Morning Call – Manga bekommt Screen Adaption

    Spinoff Manga angekündigt

    Die aktuelle Ausgabe des Cookie Magazin kündigt heute an, dass Yue Takasukas Manga Good Morning Call eine Screen Adaption bekommen wird.

    Das Magazin äußerte sich allerdings nicht dazu, um welches Format und ob es sich um ein Anime und Live Action Adaption handelt.

    Außerdem gab das Magazin bekannt, dass der Manga ein Spinoff Manga mit dem Namen Good Morning Call Marina-hen bekommen wird. Das erste Kapitel wird 40 Seiten haben und auch von Mangaka Yue Takasuka gezeichnet werden. Die Geschichte beschreibt das Magazin mit: „Nao ist von Marinas plötzlichen Geständnis überrascht. Wie ist Uehara damit verbunden?“

    Der Manga handelt von Nao, einer Mittelschul-Schülern im dritten Jahr, die wegen einer Verpflichtung ihrer Eltern alleine lebt. Eines Tages trifft sie auf einen Jungen namens Uehara, der in die gleiche Schule geht. Und auf einmal leben die beiden zusammen.

    Der Manga startete 1997 im Ribon Magazin und endete im Jahr 2002.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime