Mit dem zweibändigen Boys-Love-Titel Deep Throat landete dank TOKYOPOP im August 2015 erstmals ein Werk von Hana Umezawa in den deutschsprachigen Raum. Diese debütierte 2004 mit dem zwölf Ausgaben umfassenden Manga Ai to Yokubou wa Gakuen de. Im Nachhinein folgten mehrere Oneshots und Kurzserien in Japan, darunter ebenso die Boys-Love-Story mit Piraten-Thema Deep Throat. Was das Werk für euch parat hält, das schildert AnimeY in dieser Review.

Der Leser befindet sich im Zeitalter der Seefahrten. Yodo Sugawara arbeitet als Schreiner und entdeckt eines Tages, während er ein Schiff repariert, eine schöne Frau, in welche sich der junge Mann sofort verliebt. Zunächst ist seine Hoffnung getrübt, weil er denkt, sie wäre bereits vergeben. Doch dann beginnt die Schönheit namens Teo mit Yodo zu flirten, schockt diesen gar mit der Aussage, dass sie gerne Sex hat, egal mit wem.

Wenig später wird das Schiff überfallen und aus Sorge um Teo setzt sich Yodo gegen die Angreifer zur Wehr. Der junge Mann findet heraus, dass er sich auf einem Piratenschiff befindet, angeführt von dem chaotischen Kapitän Zero. Als Teo über Bord fällt, eilt Yodo ihr zur Hilfe.

Am Tag darauf finden sich beide in einem Bett wieder. Ein Dorfbewohner hatte sie aus dem Wasser gezogen. Yodo beschließt kurzer Hand mit Teos Piratenbande auf Reisen zu gehen: Schließlich wird ein Schreiner auf einem Schiff immer benötigt.  Doch dann der große Schock: Als Teo eines Tages nackt vor Yodo steht, stellt der junge Mann fest, dass Teo gar keine Frau ist. Dennoch wird dies nicht zum Problem, die beiden kommen sich mit der Zeit näher …

Hana Umezawas Deep Throat wartet mit zwei Hauptfiguren auf, die mit einem Standardproblem daherkommen. Der eine hat mehr Erwartungen als der andere vermittelt und verschließt sich aufgrund dessen. Soll heißen: Yodo ist in Teo verliebt, da dieser allerdings sehr auf Sex fixiert ist, blockt der junge Mann ihn zunächst ab. Teo wiederum läuft gerne nackt durch die Gegend und bietet jedem zum Dank körperliche Liebe an, ist aber von beiden der verschlossene und bindungsängstliche Typ, was auf seine mysteriöse Vergangenheit beruht. Dieser Konflikt ist eigentlich jener, der die Beziehung zwischen den zwei Männern erschwert. Das Teo mehr für Yodo übrig hat, wird aber wohl kaum ein Leser bezweifeln. Yodos Charakterdarstellung empfinde ich allerdings noch etwas flach beziehungsweise relativ oberflächlich.

Erfrischend an Deep Throat sind jedoch das Piraten-Setting und die chaotischen Nebencharaktere. Insbesondere der mehr als neugierige und turbulente Kapitän Zero sorgt für Spaß. Die Figuren erleben in der Story durchaus Abenteuer auf dem Meer, wenngleich diese dazu verwendet werden, Prozesse zwischen Yodo und Teo herbeizuführen.

Als Hingucker entpuppen sich Hana Umezawas feine Charakterdesigns. Die Proportionen stimmen hier allerdings nicht immer. Auffällig ist der oftmals kleine Kopf im Kontrast zum langen, schmalen Körper. Dennoch sind insbesondere die Gesichter und Haare der Figuren schick anzusehen.

Der erste Band inkludiert vier Kapitel zur Hauptgeschichte und eine Bonusstory. Des Weiteren schenkt euch TOKYOPOP eine Farbseite, auf der eine Manga-Illustration prangert.

Deep Throat wartet zwar mit zwei stereotypischen männlichen Hauptfiguren auf, die sich einem klassischen Boys-Love-Problem stellen. Dennoch entpuppt sich die Story aufgrund des Piraten-Settings und der Nebencharaktere als unterhaltsam. Mir selber hat es insbesondere Kapitän Zero angetan, der im Geschehen witziges Chaos verursacht. Das Werk haut mit zwei Bänden nicht gerade tief ins Portemonnaie. Fans des Genres sollten in Deep Throat definitiv hineinschnuppern.

Wir bedanken uns bei TOKYOPOP für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu Deep Throat.

Details

Titel: Deep Throat, Band 1
Originaltitel: Deep Throat 華麗な海賊たち 1 (Deep Throat Kareina Kaizokutachi ) 1
Mangaka: Hana Umezawa
Erscheinungsjahr: 2012 (JP)  2015 (DE)
Verlag:  Tokuma Shoten (JP) TOKYOPOP (DE)
Genre: Boys Love
Altersempfehlung: 16 – 17
Preis: 6,95 €
Bestellen: [amazon text=ISBN 3842016662&chan=animey&asin=3842016662]

Deep Throat Kareina Kaizokutachi   © 2012 by Hana Umezawa/Tokuma Shoten Publishing Co. Ltd., Tokyo
Deep Throat © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2015