Haruka
Haruka

Feinster J-Rock mit Haruka auf der Anime Messe Berlin vom 03. bis 05. Juni. Bereits 2008 debütierte die J-Rock Sängerin und Komponistin mit ihrem Titel „Mune ni Kibō o“ für den Anime Blue Dragon bei Pony Canyon, einem der größten Labels Japans.

Seit 2013 veröffentlicht sie ihre Musik unter ihrem eigenen Label „Club Disorder“ und bereist seitdem die Welt. Besucher des Konzerts am Freitag können sich auf coole Gitarren-Sounds bei ihrem ersten Auftritt in Deutschland freuen. Let’s Rock!

In Zusammenarbeit mit AnimeRadio.de präsentiert die Anime Messe Berlin die Sängerin, Gitarristin und Komponistin „Haruka“. Sie debütierte bereits 2008 bei Pony Canyon, einem der größten Labels Japans. Mit ihrem Titel „Mune ni Kibō o“ (eng. Keep Hope In Your Heart) hat sie in Japan einen großen Bekanntheitsgrad errungen. Das lag unter anderem daran, dass der Titel als zweites Opening für den auch hierzulande bekannten Anime „Blue Dragon“ verwendet wurde. Seit 2013 veröffentlicht sie ihre selbst geschriebenen Lieder unter ihrem eigenen Label „Club Disorder“. Am 29. Oktober 2014 erschien ihr aktuelles Album „Anthems“.

Auf der Messe wird sie am Freitag ein Konzert geben und natürlich auch am Samstag und Sonntag im Rahmen ihres Panels und bei Autogrammstunden zur Verfügung stehen. Zum krönenden Abschluss tritt sie kurz vor der Abschlussfeier noch einmal für die Besucher innerhalb eines Mini-Konzerts auf.

Diskografie

  • Mune ni Kibō o (2008)
  • Kimi no Mikata (2008)
  • Hymns to My Soul (2013)
  • Anthems (2014)

Eine Kostprobe könnt ihr euch auf YouTube anschauen.