• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Hauptdarsteller des Realfilms zu Keine Cheats für die Liebe bekannt gegeben
Anzeige

Hauptdarsteller des Realfilms zu Keine Cheats für die Liebe bekannt gegeben

Vor zwei Monaten kündigten die Verantwortlichen offiziell an, dass Fujitas Romance-Manga Keine Cheats für die Liebe (Wotaku ni Koi wa Muzukashii/ Wotakoi) eine Adaption als Realfilm erhält. Jetzt wurde die Besetzung für die beiden Hauptrollen vorgestellt.

Die 26-jährige Mitsuki Takahata und Kento Yamazaki (24 Jahre) spielen die Protagonisten des Films, der irgendwann 2019 in Japan an den Start geht. Takahata spielt die weibliche Hauptfigur Narumi Momose, während Yamazaki die Rolle ihres Kindheitsfreundes Hirotaka Nifuji übernimmt.

Der 50 Jahre alte Regisseur Yuichi Fukuda, der zuletzt die Realfilmreihe zu Hideaki Sorachis Comedy-Manga Gintama realisierte, führt auch bei Keine Cheats für die Liebe Regie. Gleichzeitig verfasste er auch das Drehbuch für den Realfilm. Fukuda und Yamazaki arbeiteten 2017 zusammen an dem Realprojekt zum Anime The Disastrous Life of Saiki K. Mit Takahata drehte der Regisseur bereits die Movies Hentai Kamen (2013) und Joshi Zu (2014). Neben Filmen und Fernsehserien gehört auch die Produktion von Bühnenmusicals zu den Steckenpferden des Regisseurs.

Fukuda ließ bereits durchblicken, dass der Film einige musikalische Szenen enthalten wird, für die die Schauspieler Lieder und Tanzperformances einstudieren. Diese gehören nicht zur Vorlage des Manga. Fukuda betont, wie sehr er Otakus respektiert. Vor allem den Enthusiasmus, den sie für ihr Hobby aufbringen, findet er erstaunlich.

Fukuda twitterte, dass er sich über LINE mit dem Mangaka verband und mit ihm das Drehbuch besprach, an dem er hart arbeitete. Gleichzeitig tauchte der Regisseur weiter in die Welt der Otaku ein. Er freut sich auf die erneute Zusammenarbeit mit Takahata und Yamazaki.

Hauptdarsteller von Keine Cheats für die Liebe
Bild: Twitter/ @fukuda_u1

Keine Cheats für die Liebe erzählt die Liebesgeschichte zwischen der weiblichen Otaku Narumi und Hirotaka, der eher den Games zugeneigt ist. Die Story startete 2014 auf Pixiv, der größten japanischen Onlineplattform für Mangaka. Seit 2015 erscheint der Manga außer bei Pixiv auch auf der Webseite Comic POOL, die von Ichijinsha betrieben wird. Hierzulande nahm der Verlag Altraverse den Manga in sein Programm auf.

Quelle: Eiga. com

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück