Himo Zairu – Manga geht in Pause wegen Kritik von Lesern

    Himo Zairu
    Himo Zairu

    Die Redaktion des Morning Magazin kündigte bereits am 21. Oktober an, dass der Manga Himo Zairu, von Akiko Higashimura, nicht in der nächsten Ausgabe des Magazins erscheinen wird.

    Kodansha veröffentlichte eine Erklärung des Mangaka, die besagt, dass sie viele Meinungen von Lesern bekommen hat. Sie entschuldigte sich bei denjenigen, die sich „unbehaglich“ gefühlt haben, als sie den Manga gelesen haben. Sie fügte hinzu, dass der Manga auf wahren Begebenheiten beruht, weil das aber viele Leser nicht mögen, entschied sie sich, den Manga erst einmal einzustellen. sie wird nun erst einmal überlegen, was sie mit der Serie machen wird.

    Die Redaktion des Morning Magazin fügte hinzu, dass mans ich dazu entscheiden hat, den Manga aus der Dezember Ausgabe zu entfernen. Sollte Akiko Higashimura allerdings die Arbeit an Himo Zairu wieder aufnehmen, wird der Verlag es im Magazin bekannt geben.

    Der Manga startete am 22. August im Morning Two Magazin. Das Magazin kündigte den Manga damals mit: „Kein Geld, nicht beliebt, kein Job, weil ich nutzlos bin. Im Besten Fall werde ich ein Himo!. Der Vorhang hebt sich über Akiko Highashimuras Himo-Man Training Dojo“. (Ein Himo ist ein Mann, der nicht funktioniert und der finanziell abhängig von Frauen ist)

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime