Hitsugi no Chaika – Manga endet im Dezember

    Hitsugi no Chaika
    Hitsugi no Chaika

    Die Januar Ausgabe des Shônen Ace Magazin´s kündige an, dass der Manga Hitsugi no Chaika in der Februar Ausgabe, die im Dezember erscheint, enden wird.

    Hitsugi no Chaika von Mangaka Shinta Sakayama handelt von dem Söldner Toru Acura, der eines Tage in einem Wald ein junges Mädchen trifft, das vom einem menschenfressenden Einhorn angegriffen wird. Chaika, so der Name des Mädchens, entpuppt sich als Zauberin, die ihre Magie durch ein Gewehr wirken kann, dessen Einzelteile sie in einem Sark auf den Rücken mit sich trägt.

    Nachdem das Einhorn besiegt wurde, begleitet Toru Chaika zu einem Anwesen, wo Chaika ihn und seine Schwester Akari engagiert um aus den Anwesen des lokalen Feudalherren und eines der Helden des letzten Krieges, Robert Abart, einen Gegenstand zu stählen, der große Macht verleit. Es stellt sich heraus, dass es die Hand von Artur Gaz ist und jeder der 8 Helden des letzten Krieges ein Körperteil mit sich nahm.

    Nach dem sie die Hand gestohlen haben, engagiert Chaika wiederum Toru und seine Schwester Akari, damit die beiden sie auf ihrer Reise begleiten, dessen Ziel es ist, die Körperteile ihres Vater einzusammeln und ihm eine würdige Bestattung zu geben.

    Der Manga wird in der Februar Ausgabe des Magazins enden, die im Januar ausgeliefert wird.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime