Hollywood-Verfilmung zu Masashi Kishimotos Naruto wurde bestätigt

Auf der Jump Festa 2016 wurde bestätigt, dass Lionsgate und Regisseur Michael Gracey an einer Hollywood-Verfilmung von Masashi Kishimotos Manga Naruto arbeiten.

Erste Konzeptbilder präsentierte man auf dem Event. Auch soll Kishimoto in dem Projekt involviert sein.

Bereits im vergangenen Jahr berichtete die Webseite The Tracking Board von der Umsetzung. Damals hieß es, Lionsgate hätte bereits mit Michael Gracey gesprochen, der die Regie übernehmen soll. Gracey ist als Visual-Effekt- und Animation-Spezialist bekannt.

Das Magazin schrieb ebenso, der Movie würde von Avi Arad produziert, welcher auch an der Hollywood-Verfilmung von Ghost in the Shell beteiligt ist. Die Projektleitung sollen Geoff Shaeitz und Kelly O´Malley übernehmen. Diese Fakten sind allerdings noch nicht bestätigt.

Kishimoto Originalmanga lief von 1999 bis 2014 in Shueishas Shonen Jump und inspirierte die Anime-Serien Naruto sowie Naruto Shippuuden, mehrere Animationsfilme und OVA, diverse Spin-off-Manga sowie -Romane, Games und vieles mehr. Hierzulande erscheint das Anime-Franchise bei KSM. Den Manga gibt Carlsen Manga! heraus.

 

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here