Interview mit Kristina Gehrmann über Generation Praktikum

Am 6. Februar startete der Online-Manga Generation Praktikum von Kristina Gehrmann bei uns. Wir befragen die Zeichnerin in einem kleinen Interview dazu.

Der Manga ist eine in 20 Seiten bestehende Comedy/Fantasy-Kurzgeschichte über den jungen Dämon Horst im Praktikum bei der Herrin der Unterwelt, welche auf Sumikai momentan wöchentlich am Samstag mit je zwei neuen Seiten aktualisiert wird, bis die Story abgeschlossen ist.

Sumikai: Erzähl uns doch mal, wie du auf die Idee zu Generation Praktikum gekommen bist.

Kristina Gehrmann: Ich habe schon öfters in Zeitungen (online und offline) gelesen, wie schwer es meine Generation oft hätte, ins Berufsleben einzusteigen, aus den vielfältigsten Gründen. Dann hatte ich in einer alten Ausgabe von Gespenstergeschichten eine Geschichte mit einem Dämon gelesen, der beauftragt wird, einen Menschen zu ärgern. Und ich fragte mich, „was, wenn das ein armer, ausgenutzter Praktikant ist, dessen Zukunft davon abhängt?“, und so führte das eine zum anderen.

Sumikai: Wer sind die wichtigsten Charaktere?

Kristina Gehrmann: Das ist Horst, ein junger und unerfahrener Dämon, aber dafür ambitioniert, zielstrebig und bereit, hart zu arbeiten für seinen Traumberuf, auch wenn der Weg dahin sehr steinig ist. So wie viele junge Leute meiner Generation eben.

Die anderen Hauptcharaktere sind Oma Ursel (der Mensch, den Horst „in den Wahnsinn treiben“ muss, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen), und Königin Satana, die Herrin der Unterwelt, die ihn damit beauftragt, weil er einer ihrer besten Praktikanten ist.

Sumikai: Wie sieht das Setting aus?

Kristina Gehrmann: Einmal die Unterwelt, in der jedes Jahr viele junge Dämonen versuchen, einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz zu finden. Genau wie in unserer Welt eben; und auch hier sind manche Ausbildungsbetriebe begehrter als andere. So hat z.B. der Haushalt von Königin Satana regelmäßig mit hunderten von Bewerbern zu tun!

Sumikai: Auf was können sich Leser in Generation Praktikum freuen?

Kristina Gehrmann: Eine Satire (?), die die Umstände, in denen sich Berufsanfänger heutzutage manchmal finden, auf die Schippe nimmt.

Sumikai: Ist für Generation Praktikum auch eine Printversion angedacht?

Kristina Gehrmann: Nein, es ist keine Printversion geplant.

Sumikai: Welche Praktikumserfahrungen hast du schon gesammelt?

Kristina Gehrmann: Ich habe nur zwei jeweils zweiwöchige Schülerpraktika gemacht, einmal in der 8. Klasse und einmal in der 10. Klasse. Das war von meiner Schule so vorgeschrieben. Beim ersten Mal hatte ich Glück, in einer Mediendesign-Agentur in der Königsallee in Düsseldorf zu landen; da waren sehr nette Leute, die mich den ganzen langen Tag an einem Apple-Computer mit Programmen wie Dreamweaver, Quark und Fireworks herumspielen ließen und meine Versuche damit großzügig lobten (das war 2003, die Agentur gibt es leider nicht mehr). 2005 landete ich in einem verstaubten kleinen Computerladen im Dorf, dessen Inhaber gern mal mit Kugelschreibern nach den Azubis warf.

Zwar habe ich recht unterschiedliche Eindrücke mitgenommen, aber da beides Schülerpraktika waren, gab es weder Geld noch überhaupt interessante Aufgaben zu tun. Bei „richtigen“ Praktika, wie man sie nach abgeschlossenem Studium macht, ist es sicher anders! Leider habe ich in der Hinsicht keine Erfahrungen.

Sumikai: Wie würdest du ein Praktikum in der Unterwelt überstehen?

Kristina Gehrmann: Ganz sicher nicht. Wenn schon einer der Besten wie der Horst, der aus dreihundert Bewerbern herausgepickt wurde, das Praktikum nicht übersteht, wie sollte es mir dann besser ergehen? XD

Sumikai: Was ist dir bei deinen Zeichnungen besonders wichtig?

Kristina Gehrmann: Ich will in Zukunft mehr verschiedene Zeichenstile ausprobieren.

Das Sumikai-Team bedankt sich herzlich bei Kristina Gehrmann für dieses Interview.

Über die Zeichnerin

Kristina Gehrmann wuchs in Nordrhein-Westfalen auf. Sie zeichnet schon ihr ganzes Leben lang und arbeitet freiberuflich als professionelle Illustratorin in Hamburg. Im Eisland ist ihre erste Graphic Novel und erzählt die Geschichte der verschollenen Franklin-Expedition auf Grundlage historischer Begebenheiten in drei Bänden.

Besuche Kristina Gehrmann auf ihrer Künstlerseite.

Du willst auch deinen Manga online bei Sumikai sehen? Dann bewirb dich!