Isis-chan – mit Manga gegen den Terror

    Isis-chan
    Isis-chan

    Mit Isis-chan versuchen japanische Menschen im Internet gegen ISIS vorzugehen.

    Isis-chan
    Isis-chan

    Die Bewegung startete Anfang 2015, der islamische Staat veröffentlichte ein Video und drohte damit, zwei japanische Geiseln zu töten sollte man ihre Forderungen nicht erfüllen. Die Regierung in Tokyo ging nicht auf diese Forderung ein und die Geiseln wurden hingerichtet.

    Nach dieser grausamen Ermordung reagierten viele Internetnutzer in Japan und zogen den Islamischer Staat mit Bildern ins lächerliche. Daraus hat sich nun eine Anit-IS Bewegung entwickelt, der mit einer Manga Figur, Isis-chan genannt, auf sich aufmerksam macht.

    Grund für diese Aktion ist, dass man die Ergebnisse der Google-Suche ändern möchte, wenn man nach Isis sucht. So die Gruppe zu CNNMoney.

    Bei Google ranken Keywords nach Beliebtheit, je beliebter ein Begriff ist, desto eher wird er ganz oben angezeigt.

    Insgesamt stößt diese Aktion weltweit auf großen Zuspruch, denn jeder kann mitmachen.

     

    Isis-chan
    Isis-chan
    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime