Ragnarok
Ragnarok

Auf der offiziellen Webseite der Japan Anima(tor)’s Exhibition (Japan Animator Expo) wurde bekannt gegeben, dass der 33. Short Anime Ragnarok von Appleseed Regisseur Kazuyoshi Katayama sein wird. Der Anime wird am Freitag erscheinen.

Neben der Regie schrieb Katayama auch das Drehbuch des Short-Anime. Rui Takatō ist für das Charakterdesign verantwortlich und Yutaka Izubuchi ist für das „Robot“ Design zuständig.

Auf der Webseite wird die Geschichte wie folgt beschrieben:

Die Geschichte der Zukunft, ein wenig voraus.
Die japanischen Beitrag der internationalen Giant Robot Exhibition in Odaiba gerät außer Kontrolle und zerstört Gebäude rund um den Veranstaltungsort. De Ursache ist unbekannt.

Die Polizei und die japanischen Selbstverteidigungskräfte können den Roboter nicht aufhalten. De japanische Regierung bittet Amerika und Russland, ihre Roboter zu schicken um die Situation zu retten.

Allerdings bricht wegen der schrecklichen Macht des japanischen Roboters ein Kampf zwischen ihnen aus. Sie feuern Rakete und schießen mit Energiestrahlen um sich, die eigentlich nicht geladen sein sollten und machen das Gebiet um den Veranstaltungsort zu einem Schlachtfeld.

Der englische, chinesische und deutsche Roboter werden in die Schlacht geschickt und die Situation wird zu einem Battle Royal.

Wer wird die Schlacht für sich entscheiden?

Bei der Japan Animator Expo handelt es sich um ein Projekt von Hidake Anno´Animationsstudio Khara und der Medien Firma Dwango.

Das Lineup für die dritte Season:

  • Endless Night, Regisseur Sayo Yamamoto
  • Cassette Girl, Regisseur Hiroyasu Kobayashi
  • Kazuyoshi Katayama Project “Untitled”, Regisseur Kazuyoshi Katayama
  • COMEDY SKIT 1989, Regisseur Kazuto Nakazawa
  • THE ULTRAMAN, Regisseur Akitoshi Yokoyama
  • NEON GENESIS IMPACTS., Regisseur Yūhei Sakuragi
  • (To Be Determined), Regisseur Hiroyuki Okiura
  • HAMMERHEAD, Regisseur Ōtarō Maijō × Mahiro Maeda
  • BUREAU OF PROTO SOCIETY, Regisseur Yasuhiro Yoshiura
  • BUBU & BUBULINA, Regisseur Takashi Nakamura
  • Hibiki Yoshizaki×DAOKO Project “Untitled”, Regisseur Hibiki Yoshizaki
  • The Ultraman, Regisseur Akitoshi Yokoyama.