• Die Japanische Küche
  • Popkultur

Japanische Anime-Synchronsprecherin musste Taschentücher essen

Die durch ihre Synchronisation von Haruhi Suzumiya und Konata Izumi aus Stars of The Melancholy und Lucky Stars bekanntgewordene Aya Hirano erzählte in einem Interview, dass sie zu Beginn ihrer Karriere sogar Taschentücher mit Sojasauce essen musste, um über die Runden zu kommen.

Natürlich ist es heutzutage kein Geheimnis mehr, dass die Mitarbeiter in der Anime-Industrie zu Beginn ihrer Karriere meist nur wenig Lohn oder sogar gar keinen erhalten, weshalb sie teilweise auch noch von ihren Eltern unterstützt werden. Doch manche Mitarbeiter gehen noch extremere Schritte, um ihren Traum zu erreichen.

So auch die heute 30-jährige Aya Hirano, die unterdessen nicht nur für ihre Synchronisation, sondern auch für ihre Gesangseinlagen bekannt ist. Doch Hirano war bei der Auswahl ihrer Taschentücher ziemlich wählerisch, wie sie in einem Interview in der Varieté-Show Kaiketsu Emi Channel von Kansai TV mitteilte. Auch wenn sie das Interview bereits 2014 abhielt, wurde es erst jetzt bei den Fans bekannt, da Kansai TV eine recht begrenzte regionale Reichweite besitzt.

Laut Hirano kaufte sie lieber die teureren Taschentücher, die eine Lotion enthielten im Supermarkt, als die kostenlosen Taschentücher anzunehmen, die in Japan immer wieder verteilt werden. Auf die Frage, warum sie sich lieber teure Taschentücher als billige Onigiri, Instant Nudeln oder andere kleine Snacks kaufte, antwortete Aya Hirano, dass sie ihr Budget auf das Kaufen von Taschentücher ausrichtete.

Doch auch wenn diese Diät alles andere als ratsam ist, hat Hirano diese überlebt und begeistert die Fans weiterhin mit ihrer Stimme. Außerdem kann sie sich nun auch endlich die Nahrung kaufen, die sie essen möchte.

Nachrichten

ANA feiert ersten Airbus A380 in der Flugzeugflotte

Während die Produktion des A380 bereits vor dem Aus steht, feierte All Nippon Airways (ANA) am Mittwoch ihren ersten Großraumflieger.ANA gehört damit zu den...

Online-Adoptionsagentur in Osaka wegen Profitgier der Betreiber geschlossen

Die Behörden in Osaka verweigerten einer privaten Online-Adoptionsagentur, eine Lizenz auszustellen. Als Grund wurde angegeben, dass der Dienst nur wegen des Profits angeboten wird....

Mit Excel erstellte japanische Fahrpläne sorgen online für Überraschung

Die japanische Online-Community ist schockiert von der Bekanntmachung, dass Fahrpläne für Zug und Bus mit Microsoft Excel erstellt werden. Viele vermuteten eher ein ausgefallenes...

Baumkuchen in Hiroshima schafft es ins Guinness Buch der Rekorde

Am 17. März wurde anlässlich des 100. Jahrestages der Ankunft des Baumkuchens aus Deutschland in Hiroshima eine sehr lange Variante dieser Köstlichkeit gebacken.Der Kuchen...

Auch interessant

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 Kommentar

  1. Oh, Japan, you did it again….!

    Aber…. ist Aya Hirano überhaupt noch tätig? Macht die denn noch irgendwas?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück