Japanische Künstler auf der AnimagiC 2014

    AnimagiC
    AnimagiC

    Die AnimagiC 2014 präsentiert erneut eine erlesene Auswahl an Topstars der Anime-, Manga- und J-Game Branche. In diesem Jahr haben bereits sieben hochkarätige Ehrengäste ihre Teilnahme zugesagt. Unsere Besucher dürfen sich auf spannende Q&A-Panels mit den Manga-Zeichnern, dem J-Game-Produzenten und den Anime-Produzenten sowie Animationsstudio-Präsidenten höchstpersönlich freuen Natürlich stehen die Künstler nicht nur Rede und Antwort, sondern erfüllen auch gerne Autogrammwünsche.

    Manga-Zeichner Junya Inoue
    AnimagiCDer Survival-Thriller BTOOOM! sprengt aktuell die deutschen Verkaufscharts: Während Kazé Anime die zwölfteilige Anime-Serie von Studio Madhouse (u. a. Hunter x Hunter) auf DVD- und Blu-ray-Disc veröffentlicht, erfreut sich der Original-Manga dank TOKYOPOP hierzulande einer immer größer werdenden Leserschaft. Die Fangemeinde hat nun allen Grund zur Freude, denn die AnimagiC holt gemeinsam mit TOKYOPOP Junya Inoue, den Schöpfer des Manga-Hits als Ehrengast nach Bonn.
    Nach seinem abgeschlossenen Grafikstudium arbeitete der Künstler zehn Jahre lang als Game-Designer, bevor er sich entschloss, den Weg des Manga-Zeichners einzuschlagen. Eine sehr gute Entscheidung, wie man heute weiß: Sein seit 2009 veröffentlichter Manga BTOOOM! avancierte zu einem echten Erfolg. Neben der Passion des Zeichnens lebt Inoue-san bei BTOOOM! aber auch seine Game-Design-Leidenschaft aus: Die Story des Mangas handelt von dem titelgebenden fiktiven Online-Action-Game.
    Welche Games er besonders mag und mit welchen Zeichentechniken er an BTOOM! arbeitet, all das könnt Ihr den Künstler im Rahmen des Q&A-Panels persönlich fragen. Junya Inoue freut sich schon sehr auf die Fans und erfüllt gerne Eure Autogrammwünsche.

    Manga-Zeichnerin Cocoa Fujiwara
    Liebhaber von detailreichen Fantasy-Mangas, die außerdem ein Faible für japanische Dämonen und Geister haben, dürfen sich freuen: In Zusammenarbeit mit Carlsen Manga holt das AnimagiC-Team SQUARE ENIX‘ Mystery-Comedy-Hit Secret Service – Maison de Ayakashi nach Bonn, und zwar in Gestalt von Schöpferin Cocoa Fujiwara!
    Secret Service – Maison de Ayakashi erscheint hierzulande seit Juni 2013 in Carlsen Mangas Dark-Fantasy-Programm, zu dem Publikumslieblinge wie Black Butler, Pandora Hearts und Puella Magi Madoka Magica zählen. Auch in Secret Service – Maison de Ayakashi erwarten den Leser spannende Mystery-Abenteuer, in denen sich die Welt der Menschen mit der fantastischen vermischt: Die Geschichte spielt in einem modernen Promi-Wohnkomplex, dessen Bewohner Nachkommen von Dämonen sind.
    Hierzulande wurde im Mai Band sechs von Secret Service – Maison de Ayakashi veröffentlicht. In Japan erscheint im Juli der elfte und letzte Band. Wer Cocoa Fujiwara noch Fragen zu ihrem bislang erfolgreichsten Werk stellen möchte, für den ist die AnimagiC 2014 also die passende Gelegenheit dazu. Ein persönliches Autogramm könnt Ihr Euch selbstverständlich auch bei der Künstlerin abholen.

    George Wada, Präsident des Animationsstudios WIT STUDIO

    AnimagiC
    AnimagiC
    Die Titanen kommen nun endlich auch nach Deutschland: Während der gefeierte Original-Manga Attack on Titan von Hajime Isayama im April bei Carlsen Manga gestartet ist, wird die in Japan ebenso erfolgreiche Anime-Umsetzung hierzulande im Herbst bei Kazé Anime erscheinen. Und wer könnte einen besseren Ausblick auf diese geben als der Produzent höchstpersönlich? Gemeinsam mit Kazé Anime präsentiert die AnimagiC den Herrn der Titanen, Attack on Titan-Produzent George Wada.
    Bevor Wada-san 2012 mit WIT STUDIO seine eigene Anime-Schmiede gründete und mit der Adaption der Manga-Reihe Attack on Titan gleich einen Hit ablieferte, arbeitete der studierte Jurist bei Production I.G (u. a. Robotics;Notes). Hier zeichnete er als Produzent bei der Umsetzung der actionreichen Serien Guilty Crown und Psycho-Pass mitverantwortlich.
    Über seinen Werdegang im Allgemeinen und über die Arbeit an Attack on Titan im Speziellen wird Wada-san nicht nur in den geplanten Attack on Titan-Special-Screenings gerne berichten. Auch in den Q&A-Panels beantwortet der Produzent Eure Fragen und gibt eifrig Autogramme in den Signierstunden.

    Masahiko Minami, Präsident des Animationsstudios BONES
    AnimagiCWolf’s Rain, Fullmetal Alchemist, Eureka Seven und Soul Eater: Seit 15 Jahren steht das Animationsstudio BONES der Namensgebung entsprechend für „knochenharte Animes“ und produzierte unzählige Hits. Wir freuen uns, dass BONES-Chef Masahiko Minami zu den AnimagiC-Ehrengästen zählt, die Historie seines Studios Revue passieren lässt und Euch gleichzeitig seine neuesten Serien präsentiert.
    Zu den jüngsten BONES-Produktionen zählt nicht nur die verrückte Sci-Fi-Comedy Space Dandy, sondern auch die im japanischen TV gestarteten Titel Hitsugi no Chaika, Soul Eater Not! und Captain Earth. Masahiko Minami lädt Euch zu einem 15th Anniversary BONES-Special ein, in dem er exklusive Einblicke hinter die Kulissen seiner „heiligen Hallen“ gewährt.
    Natürlich haben Interessierte auch darüber hinaus die Möglichkeit, den Anime-Schaffenden mit ihren Fragen zu löchern: Minami-san freut sich bereits auf die Q&A-Panels und wird eifrig Autogramme schreiben.

    Regisseur Shinji Aramaki

    AnimagiC
    AnimagiC
    Die AnimagiC 2014 darf den Mecha-Meister Shinji Aramaki begrüßen, der aus der Anime-Mecha-Welt nicht mehr wegzudenken ist! Der Regisseur war als Mechanical-Designer verschiedener Anime-Produktionen (u. a. Bubblegum Crisis-OVA) tätig. Nachdem er bereits die Cyberpunk-Anime-Hits Appleseed und Appleseed: Ex Machina inszenierte, übernahm er dieses Jahr zu Freuden der Sci-Fi-Fans auch die Regie der CGI-Action-Sensation Appleseed: Alpha. Im letzten Jahr präsentierte er im Auftrag von Toei Animation (u. a. One Piece Z) den Sci-Fi-Action-Movie Space Pirate Captain Harlock. Sowohl Appleseed: Alpha als auch Space Pirate Captain Harlock feiern auf der AnimagiC 2014 im Rahmen des Animotion-Filmfestivals ihre große Deutschlandpremiere!
    Internationale Bekanntheit erlangte Shinji Aramaki des Weiteren durch seine Inszenierung der siebenteiligen Kurzfilm-Anime-Reihe Halo Legends, die auf der US-amerikanischen Computerspielreihe Halo basiert. Auch sein CGI-Sequel Starship Troopers: Invasion der US-Starship Trooper-Movies erregte weltweite Aufmerksamkeit.
    Wer mehr über Aramaki-sans Design-Passion erfahren möchte, der darf auf seine Q&A-Panels gespannt sein. Auch ein Autogramm können die Fans nach einem Besuch der Signierstunden des Regisseurs und Mechanical-Designers ihr Eigen nennen.

    Sword Art Online-Produzent Tomonori Ochikoshi
    AnimagiCNachdem Ochikoshi-san seinen AnimagiC-Besuch 2013 kurzfristig absagen musste, freut er sich umso mehr, wieder als Ehrengast dabei zu sein: Die AnimagiC 2014 darf den Anime-Produzenten Tomonori Ochikoshi begrüßen! Sword Art Online-Fans wird es ganz besonders freuen, dass Ochikoshi-san nach 2011 und 2012 die AnimagiC nun schon zum dritten Mal beehrt. Als Produzent der Anime-Hit-Serien von Studio A-1 Pictures (u. a. Blue Exorcist) hat Ochikoshi-san nämlich einen exklusiven Ausblick auf die zweite Sword Art Online- Season im Reisegepäck.
    Tomonori Ochikoshi wird Sword Art Online II höchstpersönlich präsentieren und im Anschluss für die Fragen der Anime-Liebhaber zur Verfügung stehen. Selbstverständlich wird es auch wieder Signierstunden geben, in denen Ihr Euch Eure Autogrammwünsche erfüllen lassen könnt.

    J-Game-Produzent Hideo Baba

    AnimagiC
    AnimagiC
    Die AnimagiC ist wieder Pflichttermin für JRPG-Liebhaber: Hideo Baba, Produzent der populären BANDAI-NAMCO-Rollenspielreihe Tales, kommt für Euch zurück nach Bonn! Nachdem er auf der AnimagiC 2012 Tales of Graces f und 2013 Tales of Xillia vorgestellt hat, hat er dieses Jahr Tales of Xillia 2 im Gepäck. Vielleicht gewährt Baba-san ja auch zusätzliche exklusive Einblicke in den kommenden Jubiläumstitel Tales of Zestiria? Das wird vorerst eine große Überraschung bleiben.
    Tales of Xillia 2 (ToX2) erschien in Japan am 1. November 2012 und spielt ein Jahr nach den Ereignissen von Tales of Xillia (ToX). Die Hauptfiguren sind das Mädchen Elle Mel Marta und der Söldner Ludger Will Kresnik – ein Name, der ToX-Fans sicher etwas sagen wird. Inhaltlich ist der Titel jedoch eigenständig: Hier dreht sich alles um alternative Zeitlinien, die Ludger zerstören muss. Tales of Zestiria befindet sich derzeit noch in der Produktion. Der 15. Tales-Titel wurde bislang nur für PS3 angekündigt und wird voraussichtlich 2015 erscheinen, wenn die Tales-Spielreihe ihren 20. Geburtstag feiert.
    Wer Fragen hat, kann sie Baba-san persönlich stellen: Der sympathische Tales-Produzent wird die Spiele nicht nur präsentieren, sondern Euch auch in Panels Rede und Antwort stehen, Autogramme geben und erneut zahlreiche Tales-Goodies verlosen.

    Weitere Informationen findet ihr hier:
    http://www.animania.de/animagic/animagic-2014-ehrengaeste/alexandra-voelker.html

    Informationen zur Animagic 2014 findet ihr hier
    http://www.animania.de/animagic/animagic-news.html

    auf Facebook oder Twitter

    Und Tickets könnt ihr hier kaufen:
    http://www.animania.de/animagic/animagic-ticket-bestellung-2014.html

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime