• Popkultur
Home Popkultur Japanische Synchronsprecherin Fuyumi Shiraishi verstorben
Anzeige

Japanische Synchronsprecherin Fuyumi Shiraishi verstorben

Die vor allem durch Mobile Suit Gundam bekannte Synchronsprecherin Fuyumi Shiraishi ist am vergangenen Donnerstag verstorben. Sie wurde 82 Jahre alt.

Eine nahestehende Verwandte entdeckte sie bewusstlos, nachdem Sie anscheinend in ihrem Haus gestürzt ist. Nach Angaben ihrer Familie starb sie an Herzversagen. Es wird ein Gottesdienst stattfinden, zu dem nur die Familie geladen ist.

Shirai sprach zum Beispiel die Rolle von Akiko Hoshi, die ältere Schwester der beliebten Baseball-Anime-Serie Kyojin no Hoshi. Sie synchronisierte auch Tarō Kaibutsu in The Monster Kid Anime von Doraemon Co-Creator Fujiko A. Fujio. Auch war sie als  Doronpa in Obake no Q-Taro und Totoko in Osomatsu-kun als Synchronsprecherein tätig.

Außerhalb Japans war sie für die Rolle der Mirai aus Mobile Suit Gundam bekannt. Shiraishi bekam 2015 einen Merit Award für ihr Lebenswerk bei den 9. Annual Seiyū Awards.

Quelle: Yaraon

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück