• Popkultur

Anzeige

Japanischer Animator kritisiert das Layout in Animeserien

Ein japanischer Animator kritisiert unlogische Proportionen und Layout in Anime – und nimmt als Beispiel den Anime The Quintessential Quintuplet, an dem er mitgewirkt hat.

Eiichi Kuboyama war Schlüsselbild-Animator der Comedy-Harem-Serie The Quintessential Quintuplet und begründet anhand der Fehler, die im Anime passieren, die generellen Proportionsfehler in der Anime-Industrie.

So stimmt im genannten Beispiel die Größe der Charaktere mit den Objekten nicht überein. Laut seiner Aussage wurde wahrscheinlich das Storyboard, die Grundlage der Szene, lediglich leicht abgeändert und wiederverwendet.

Diese Aussage bekräftigte er mit einem weiteren Screenshot aus einer anderen Perspektive.

In einem weiteren Tweet erläutert er weiter die unpassende Größe der Charaktere. So liegt etwa die Brust des weiblichen Charakters auf der Höhe des Knie des männlichen Charakters. Dazu ergänzte Kuboyama eine Seitenansicht, die den weiblichen Charakter in einer Mulde zeigt, damit das gezeigte passen würde. Ansonsten müsste sie sich in einer unbequemen Sitzhaltung befinden, um die Größe passend widerzugeben.

Er veröffentlicht auch eine korrigierte Fassung der Szene

Natürlich hat er die Szene auch entsprechend korrigiert veröffentlicht.

Solche Fehler sind in der Anime-Industrie ständig anzutreffen

Klingt das ganze nun nach einem kleinen Fehler, “der ja passieren kann”, sagt Kuboyama, dass das Fehler sind, die durchgehend in der Anime-Industrie anzutreffen sind. Manch einer wird diese Fehler einer veralteten Regie-Technik anrechnen, der Animator sieht den Fehler allerdings bei den Menschen selbst. So denken die Leute nicht mehr nach und nehmen – wahrscheinlich auch aus Zeitgründen – eine alte Vorlage und passen diese nur an. Dann passieren solche Fehler.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass sich die Industrie in den letzten Jahren sehr stark verändert hat. So ist der Druck auf die Unternehmen verstärkt worden, einen finanziellen Hit zu landen – mit möglichst geringem Budget. So nahm auch die Anzahl der veröffentlichten Titel jede Season zu – mit Ausnahme der aktuellen Season, diese ist im Vergleich mit wenig Anime bestückt.

Die TV-Adaption von Negi Haruba’s The Quintessential Quintuplets (Gotōbun no Hanayome) lief von Januar bis März 2019 auf Crunchyroll. Satoshi Kuwabara führte die Regie im Studio Tezuka Productions. Kuboyama arbeitete bei Folge 9 als Schlüsselbild-Animator. Der Manga wird seit August 2017 im Weekly Shōnen Magazine veröffentlicht, in Kürze erscheint in Japan Band 9. In Deutschland ist der Manga nicht verfügbar.

Eiichi Kuboyama’s Twitter account

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Stadtbus in Kobe überfährt mehrere Fußgänger

Ein öffentlicher Bus in Kobe überfuhr am Sonntag einen Fußgängerüberweg in der Nähe eines großen Bahnhofs. Dabei wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere...

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück