Kazé kündigt Heimliche Blicke OVA für Deutschland an.

    Heimliche Blicke
    Heimliche Blicke

    Kazé kündigte den OVA der Manga Reihe Heimliche Blicke für Deutschland an.

    Die Geschichte von Heimliche Blicke handelt von Tatsuhiko, der zieht für sein Kunststudium noch Tokio. Frisch eingezogen, entdeckt er ein schmales Loch in der Wand. Neugierig wirft er einen Blick durch das Loch – und erwischt sogleich seine Nachbarin und Kommilitonin Emiru bei heimlichen Spielchen. Als Tatsuhiko Emiru auf das Loch in der Wand aufmerksam machen will, zwingt sie ihn überraschend zu einem voyeuristischen Spiel: An je drei Tagen in der Woche darf der eine den anderen durch das Loch beobachten. Und Tatsuhikos weibliche Bekanntschaften sorgen dafür, dass es auch einiges zu sehen gibt …

    2013 erschien in Japan als DVD-Beigabe zum finalen Band von Heimliche Blicke eine exklusive Anime-Adaption in drei Kapiteln. Diese wurde, um eine schlüpfrige Extra-Episode erweitert, anschließend auch auf Blu-ray veröffentlicht. Entstanden ist dabei rund eine Stunde Anime-Erotik, die sich nicht lange mit Figurenentwicklung aufhält, sondern sich ganz auf die Schauwerte konzentriert.

    Regie führte Anime-Veteran Katsuhiko Nishijima (Agent Aika, Project A-Ko) nach einem Skript von Masahiro Okubo (Bleach). Die Produktion übernahm das Studio Fantasia (Die Ewigkeit, die du dir wünschst, Agent Aika).

    Der OVA wird voraussichtlich im Herbst/Winter 2016 auf DVD und Video erscheinen.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime