Kazé kündigt vier neue Manga für 2016 an

    Kazé Logo
    © Kazé

    Gestern stellte der Publisher Kazé vier neue Manga vor, die Anfang zweites Quartal 2016 erscheinen werden.

    Primo Prima!
    Der Manga erscheint seit 2013 im Ribon Magazin und wird in Deutschland am 7. April 2016 erscheinen.

    Primo Prima!
    Primo Prima!
    Die Geschichte:
    Ui Himezato stand schon immer im Schatten ihrer verstorbenen Mutter. Diese war eine strahlende Schönheit, die immer Bestnoten hatte und für ihr tadelloses Benehmen bekannt war. Sie war die „Prima“, das „erste Mädchen“ der Shinomaya-Akademie, einer piekfeinen Privatschule. Jetzt kommt Ui ebenfalls dorthin und will unbedingt in die Fußstapfen ihrer Mutter treten. Doch Ui ist das komplette Gegenteil: quirlig, schusselig und so gar nicht adrett. Zudem macht ihr das Punktesystem der Schule zu schaffen, das den Rang der Schüler bestimmt. Gleich am ersten Tag stolpert sie dem Primo der Schule in die Arme. Im Gegensatz zu ihr ist Koki Shindo ein echter Traumprinz. Ui erkennt, dass ihr noch ein langer Weg bis zur echten Prima bevorsteht. Ob Koki ihr helfen kann?

    Küss ihn, nicht mich!
    Der Manga erscheint seit 2013 im Bessatsu Friend Magazin und wird in Deutschland am 7. April 2016 erscheinen.

    Küss ihn, nicht mich!
    Küss ihn, nicht mich!
    Die Geschichte:
    Serinuma ist eine Außenseiterin und totale Otaku, die ihre gesamte Freizeit mit Mangas und Animes verbringt. Besonders Boys-Love-Stories haben es dem pummeligen Mädchen angetan. So macht es ihr auch nichts aus, dass die hübschen Jungs an ihrer Schule keine Augen für sie haben, solange sie in ihrer Fantasie übereinander herfallen. Eines Tages stirbt der Held ihres Lieblingsanimes jedoch den Serientod. Verzweifelt schließt sie sich eine Woche in ihrem Zimmer ein und verweigert jegliche Nahrungsaufnahme. Als sie wieder herauskommt, ist sie plötzlich gertenschlank. Prompt wird Serinuma von den vier heißesten Jungs ihrer Schule umworben. Dabei würde sie die Jungs doch viel lieber miteinander sehen.

    Dragons Rioting
    Dragons Rioting
    Dragons Rioting
    Der Manga erscheint seit 2012 im Dragon Age Magazin, in Deutschland wird er am 7. April 2016 erscheinen.

    Die Geschichte:
    Als Kind wird bei Rintaro eine seltene Krankheit diagnostiziert: das Hentai-Syndrom. Sexuelle Erregung könnte ihn auf der Stelle töten. Wie gut, dass sein Vater ein Martial-Arts-Experte ist. Nach zehn Jahren hartem Training in den Bergen erlangt Rintaro vollständige Kontrolle über seinen Körper und Geist. Doch nun wird es Zeit für ihn, die Highschool zu besuchen. Dort kann Rintaro sein Training gut gebrauchen, denn auf dem Schulhof herrscht das Recht des Stärkeren. Dumm nur, dass es an der ehemaligen Mädchenschule fast nur vollbusige Schönheiten gibt. Allen voran die Drachen, die drei stärksten Kämpferinnen der Schule, verwickeln Rintaro immer wieder in heiße Kämpfe. Und das könnte ihn jederzeit ins Grab bringen.

    Dimension W
    Der Manga startete 2011 im young Gangan Magazin, in Deutschland wird er am 7. April erscheinen.

    Dimension W
    Dimension W
    Die Geschichte:
    Mit Hilfe von Coils, elektromagnetischen Spulen, können Wissenschaftler in Zukunft die 4. Dimension, genannt Dimension W, anzapfen. Auf einen Schlag sind die Energieprobleme der Welt gelöst. Jetzt, im Jahre 2072, blüht der Schwarzmarkthandel mit illegalen Coils, die auch als Waffen verwendet werden können. Kopfgeldjäger Kyoma ist ein Relikt aus alten Tagen und verachtet die Coil-Energie. Er jagt die Nutzer illegaler Coils, um seinen teuren Benzinverbrauch zu finanzieren. Als Kyoma dem Roboter-Mädchen Mira begegnet, kommt er jedoch einer Intrige auf die Spur, die die gesamte Menschheit bedroht

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime