Kazé lizenziert Dusk Maiden of Amnesia Anime


Wie Kazé gerade eben bekannt gegeben hat, hat der Publisher die Anime Adaption von Dusk Maiden of Amnesia lizenziert.

Dusk Maiden of Amnesia handelt von Yuko, die vor 60 Jahren starb. Sie weiß aber nicht mehr warum und hat auch keine Erinnerungen an das Leben vor ihrem Tod. Da sie ein Geist ist, wird sie von niemandem bemerkt, bis sie dem Schüler Teiichi Niiya begegnet. Dieser erkennt schnell, dass Yuko zwar ein Geist ist, aber er sie sehen und sogar berühren kann. Zusammen machen sich die beiden daran, das Rätsel um Yukos Vergangenheit zu lüften. Dafür gründen sie einen Schulklub, dem sich bald zwei weitere Mädchen anschließen: Momoe Okinogi und Kirie Kanoe. Die Tatsache, dass Momoe nicht nur tollpatschig und in Teiichi verliebt ist, sondern auch das Geistermädchen Yuko nicht sehen kann, sorgt für jede Menge Gags, denn Yuko kann ziemlich schelmisch sein.

Der Anime erschien 2012, die Regie führte Shin Oonuma und Takashi Sakamoto bei Silverlink und das Charakterdesign stammt von Yukiko Ban. Der Anime soll laut Kazé zusammen mit dem manga Ende November auf DVD und Blu-ray erscheinen.