Kazé nimmt Resident Evil – Heavenly Island ins Programm auf

Wie Kazé gerade bekannt gegeben hat, hat der Publisher den Manga Resident Evil – Heavenly Island ins Programm aufgenommen.

Resident Evil – Heavenly Island
© Kaze
Resident Evil: Heavenly Island basiert auf Capcom´s Resident Evil Game Reihe und wird zum Start 47 Seiten und eine farbige Seite haben. Die Story handelt von einer Filmcrew der Idol Survivial, einer international beliebten TV Show, bei dem Idols gegen einander antreten. Die Mannschaft arbeitet auf einer isolierten Insel in Süd Amerika, auf der eines Tages TerraSave Mitglied Claire Redfield auftaucht um Ermittlungen durchzuführen.

Nach Resident Evil – Marhawa Desire ist Resident Evil – Heavenly Island nun die zweite Manga-Serie zu den bekannten Survival-Horror-Games. Wie beim Vorgänger ist Naoki Serizawa für die Umsetzung nach einem Originalszenario von Videospielpublisher CAPCOM verantwortlich. Und für alle Game-Fans: Heavenly Island ist übrigens eine begleitende Geschichte zu Resident Evil: Revelations 2, dem 10. Teil der Spielereihe.

Der Manga von Naoki Serizawa startete am 15. Januar in Japan und wird ab dem 5. November in Deutschland erhältlich sein.

Naoki Serizawa ist durch diverse Manga, die auf Resident Evil basieren, bekannt. Ein Prologe Kapitel erschien 2011 im CapBom! Magazin. Ihr letzter Manga endete 2013.

Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, ein brennender Anime-Fan, der noch die gute alte Zeit miterlebt hat als Carlsen Manga in Farbe und bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde, der mittlerweile Slice of Life Anime bevorzugt.