Kimi to Boku – Manga muss wegen Krankheit pausieren

    Das Monthly G Fantasy Magazin kündigte an, dass der Manga Kimi to Boku wegen einer Erkrankung von Mangaka Kiichi Hotta, pausieren muss.

    © Square Enix

    Die Geschichte von Kimi to Boku handelt von dem Leben vier halbwüchsiger Jungen, die gut aussehenden Zwillinge Yuta und Yuki Asaba, die verweichlichten Shun Matsuoka und der Klassenbeste Kaname Tsukahara. Ihre Freundschaft hat Höhen und Tiefen. Als der Transfer-Student Chizuru Tachibana zu dieser Gruppe dazu stößt, bekommt die Gruppe eine neue Dynamik.

    Das Magazin schreibt:


    Nach dem Kapitel, in diesem Monat, wird Kimi to Boku pausieren, weil ich Kiichi Hotta Sensei erkrankt ist. Wir entschuldigen uns bei allen Lesern, die sich auf die Fortsetzung der Serie freuen. Wir sind sehr traurig und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten von ganzen Herzen.
    Die G Fantasy Redakteure.

    Der Manga startete 2004 im Gangan Powered Magazin und wechselte 2009 zum Monthly G Fantasy. Außerdem wurde der Manga in zwei Anime Serien adaptiert.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime