Kimi no Na wa. – Makoto Shinkais Anime-Film in Deutschland lizenziert

Eigentlich ist das gar nicht so neu, denn jeder hat es bereits vermutet, dass der Anime-Film Kimi no Na wa. (your name) in Deutschland lizenziert wurde.

Kimi no Na wa
Kimi no Na wa

peppermint anime bestätige dies nun in seinem letzten Hangout. Wenn auch nur „theoretisch“. Genauer wurde auf eine Frage, ob der Film in Deutschland lizenziert ist bzw. wird, geantwortet.

Laut peppermint anime waren viele Publisher interessiert und einer hat den Zuschlag bekommen. Wer die Lizenz in Deutschland gekauft hat, ließ der Publisher natürlich offen.

Bereits die Novel, auf die der Film basiert, wurde in Deutschland lizenziert. Auch hier ist allerdings offen, wer das Buch auf den Markt bringen wird.

Mittlerweile hat der Film weltweit 331.000.000 US$ (309.447.015 Euro) eingespielt und ist damit der erfolgreichste Anime-Film weltweit. In Japan ist der Film mittlerweile wieder auf Platz 2 der japanischen Kinocharts.

Die Aussage findet ihr ca. bei 1:06h
Live-Video von auf www.twitch.tv anzeigen

Die Geschichte von Kimi no Na wa. handelt von Mitsuha und Taki. Erstere ist eine Highschool-Schülerin, welche in einer ländlichen Stadt in den Bergen wohnt. Ihr Vater ist nur selten Zuhause und sie wohnt mit ihrer Schwester im Grundschulalter, sowie ihrer Großmutter zusammen. Mitsuha ist eine ehrliche Person, jedoch mag sie weder die Kunden des familieneigenen Shinto-Schreins noch die Tatsache, dass ihr Vater an einer Wahlkampagne teilnimmt. Mitsuha ärgert sich darüber, in einer ländlichen Gegend zu wohnen, hätte lieber ein Leben im Lifestyle bestenfalls in Tokio.

Taki wiederum ist ein Highschool-Schüler, der im Zentrum von Tokio wohnt. Er verbringt viel Freizeit mit Freunden, arbeitet auf Teilzeit in einem italienischen Restaurant und interessiert sich für Architektur sowie schöne Künste.

Eines Tages träumt Mitsuha davon, ein junger Mann zu sein, Taki wiederum tut selbiges jedoch als Highschool-Schülerin, noch dazu in einer Stadt in den bergen, wo der Junge zuvor nie war. Was steckt wohl hinter diesen Träumen?

5 KOMMENTARE

  1. In Großbritannien und Irland ist der Anime laut IMDB schon am 18 November 2016 ins Kino gekommen, in Australien am 24 November 2016 und Neu Seeland am 1 Dezember 2016 sowie im besagten Frankreich am 28 Dezember. Dann in diesem Jahr: Italien: 21 Januar, Spanien: 7 April, Schweden: 12 April, Finnland: 21 April, Norwegen; 28 April. Nicht mitgerechnet sind noch diese ganzen Filmfestivals, da lief er teilweise noch früher. Und in Deutschland bis heute nicht! Ich glaube eher weniger an UFOs und Außerirdische, nicht jedoch, dass überall in Europa so viele Anime und Mangafans sein sollen nur in Deutschland nicht, dass kann mir schon keiner erzählen. Man sieht dies schon an den vielen deutschsprachigen Anime Communitys. Das hier solche Sachen mit Verspätung kommen hat bestimmt andere Gründe und liegt vielleicht auch an der ablehnenden oder gleichgültigen Einstellung gewisser Leute die hier bedauerlicher Weise so etwas zu entscheiden haben.

    @Zensurgegner: Die Blu-ray von „Miss Hokusai“ und „der Junge und das Biest“ gibt es auch hier als schöne Collectors Edition, nur so nebenbei also nicht vorher lästern.

    • Sorry wollte schon viel eher antworten, hier ist noch eine Theorie. In Frankreich sind die Anime DVDs und Blu Rays oft billiger wenn man die Preise vergleicht, obwohl die dort eine höhere Mehrwertsteuer haben und die DVDs und BluRays dort teilweise besser, etwa mit Bonusmaterial, ausgestattet sind als die aus Deutschland. (Habe dies seit der Jahrtausendwende immer wieder über das Internet miteinander verglichen). Nebenbei gibt es heute in Frankreich auch nicht diese dämlichen FSK Zeichen auf der Packung was hier auch einige von Kauf abschrecken wird. (Das gilt nicht nur für Animes). Vor allem aber sind hier in Deutschland viele Filme und Serien asozialer und unverständlicher Weise teilweise erst ab 12 oder 16 Jahre freigegeben die in Frankreich ohne Altersbeschränkung sind. In Deutschland sind somit viele jüngere Kinder praktisch davon ausgeschlossen, weswegen man sich nicht wundern darf wenn sich solche Sachen hier schlechter verkaufen weil so mancher 12 Jähriger bestimmt nicht 4 Jahre warten, sondern sich den Film oder Serien irgendwo in Netz suchen wird, weil irgendjemand, irgendwo auf der Welt, auf irgendeinem Videoportal das Gesuchte schon praktischer Weise hochgeladen haben wird, idealer Weise mit deutschen Untertiteln. Habe dies früher deswegen auch so gemacht genau wie viele Freunde auch. Sonst hätte man einfach so schön ins Geschäft gehen können aber durfte man in einem Land wie Deutschland in dem Alter (leider) nicht. Und im Fernsehen liefen viele Anime Serien oft zensiert.

    • Ich bezweifle jetzt mal stark, dass du einen Überblick über andere europäische Anime/Manga Community hast und diese mit deutschen vergleichen kannst. 😉 Man kann sich das jetzt sonst wie hindrehen und die Schuld bei anderen Dingen suchen. Anime/Manga sind bei uns aber nach wie vor ein stabiles Nischensortiment und kein aufstrebendes Medium.

  2. In Frankreich läuft der Anime Film schon seit dem letzten Jahr im
    Kino, genaugenommen sein dem 28.12.2016! Als Deutscher wird man mit so
    was immer benachteiligt!

    Bin auch gespannt wie die deutsche Blu Ray davon sein wird. Es wäre
    gut wenn die so eine 5 Disk Edition wie in Japan herausbringen würden
    aber das werden die Deutschen garantiert nicht schaffen. Jede Wette.

    • Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Benachteiligt hin oder her, du kannst Frankreich nicht mit Deutschland vergleichen. Die Fangemeinde (und somit auch die Nachfrage) ist dort weitaus größer. Finde 1 Million Interessenten mehr in Deutschland und die Situation wird sich hier schlagartig ändern ;).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here