Kono Sekai no Katasumi ni erreicht Crowdfunding Ziel

    Am 9. März startete das Team hinter dem Anime Film Kono Sekai no Katasumi ni (In This Corner of the World) eine Crowdfunding Kampagne, diese hat nun ihr Ziel erreicht.

    Das Ziel war es 20 Millionen Yen (umgerechnet ca. 155.513 Euro) einzunehmen, was mit 20.354.000 Yen von 1736 Spendern auch geschafft wurde.

    Die Kampagne hat 6. Goals, bei denen es einen Bonus für die Leute gab. Wer 2000 Yen (umgerechnet ca. 15.50 Euro) einzahlte, bekommt ein Abzeichen und ein Schreiben der Hauptfigur Suzu, wer 1000000 Yen (umgerechnet ca. 7615 Euro) einzahlte, bekommt ein Abzeichen, das Schreiben, eine Einladung zu einer von drei Produktionsunterstützung Mitglieder Treffen im Juli und sein Name wird im Abspann genannt.

    Die preisgekrönte Geschichte von Fumiyo Kono erzählt die Geschichte von einer Braut namens Suzu Urano, die ihr neues Leben in Kure City, an der Küste der Hiroshima Präfektur beginnt. Suzu überstand den zweiten Weltkrieg mit Mut und Entschlossenheit.

    Der Slogan auf der offiziellen Webseite lautet:

    Familie.
    Verpflegung.
    Sketchbook.

    Shōwa Jahre 19 und 20 …
    Kure, Hiroshima …
    In diesem Ort und in dieser Zeit war meine bescheidener Alltag.

    2012 hatte Regisseur und Autor Sunao Katabuchi den Film angekündigt. Der Anime entsteht im Studio MAPPA und GENCO produziert ihn.

     

    1 Kommentar

    1. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, was tatsächlich durch Crowdfunding möglich ist. Mit der richtig Idee lassen sich genug finanzielle Unterstützer finden und tolle Projekte können dadurch auf die Beine gestellt werden. Kein Wunder, dass mittlerweile immer mehr Menschen auf diese Finanzierungsalternative zurückgreifen.

    Comments are closed.