Kuzuryū – Manga bekommt Remake


Die aktuelle Ausgabe des Comic Ran Magazin kündigt an, dass Kuzuryū ein Remake bekommt.

Der Manga handelt von Kuzuryū, dessen Mutter ermordet wurde. Sie hinterließ ihm eine Erinnerung an das Geheimnis der „Skulptur des neunköpfigen Drachen“. Kuzuryū wird zu einem Arzneimittel Vertreter und Attentäter namens Baiyaku, um so durch Japan zu reisen und herauszufinden, was das Geheimnis des neunköpfigen Drachen ist (Kuzuryū bedeutet neunköpfiger Drachen) und um den Mord an seiner Mutter aufzuklären.

Das Remake kommt man Mangaka Akira Miyagawa, der auch schon an der Manga Adaption von Appleseed XIII arbeitete, und wird am 27. Mai starten.

Ursprünglich war Kuzuryū von Shōtarō Ishinomori ein drei teiliger Manga, der 1974 im Big Comic Magazin erschien.